headerphoto
Missing article value:

TITLE

Beim "Acht-Nationen-Turnier" des Jahrgangs 1992/1993 vom 17.-21. Juli 08 im spanischen Toledo hat die deutsche Jugend-Nationalmannschaft am letzten Tag sich mit einem Sieg über Italien Platz 3 gesichert.
Mit Celin Stöhr (VC Stuttgart) und Lena Gschwendtner (VC Stuttgart) waren zwei Mädchen aus Württemberg am Start. Mit Kathrin Wiedmaier als Physiotherapeutin begleitete die Mädchen eine Betreurin aus Baden-Württemberg.

Bild1

Nach der deutlichen 0:3-Niederlage (15:25, 22:25, 19:25) im Halbfinale vom Vortag gegen die in allen Bereichen überlegenen Belgier, erreichten die deutschen Mädels mit einer Energieleistung bei rund 40° C in der Spielhalle im spanischen Toledo den letzten freien Platz auf dem Treppchen. Nach eingehender Fehleranalyse des Italienspieles aus der Vorrunde, erwischten die DVV-Mädels gegen Italien, die ebenfalls eine deutliche 0:3-Niederlage im Halbfinale gegen Holland hatten einstecken müssen, den besseren Start in dieses Spiel. Deutschland ging schnell in Führung. Bei der ersten technischen Auszeit lag das DVV-Team mit 8:4 vorne. Über 16:9 und 21:12 kam Team Germany zu einem ungefährdeten Satzgewinn mit 25:15. Der zweite Satz verlief dann deutlich knapper. Über 8:7, 16:14 und 21:17 ging das deutsche Team in Führung. Zum Ende des Satzes schlichen sich wieder ‚alt gewohnte’ Konzentrationsmängel ins deutsche Spiel ein. Italien gelang es zum 23:23 auszugleichen. Diesmal behielt Deutschland aber einen klaren Kopf und machte den ‚Sack’ zum 25:23 zu, und ging mit 2:0 in Führung.

In Durchgang Nummer drei erwischte Italien den besseren Start. Bei 7:8 gingen beide Mannschaften in die erste technische Auszeit. Dann mobilisierte das DVV-Team noch mal alle Kräfte und konnte bei der zweiten technischen Auszeit bereits mit 16:13 in Führung gehen. Mit dem 21:17 hatten die DVV-Mädels sich dann den Vier-Punkte Vorsprung erspielt den sie dann bis zum Satzende auch nicht mehr hergaben, so dass der Satz mit 25:21 gewonnen wurde. Mi diesem 3:0-Sieg über Italien gelang die Revanche für die 1:3-Niederlage aus der Vorrunde. Am Ende reist die Mannschaft mit einem dritten Platz aus Spanien wieder in die deutsche Heimat ab. Das Acht-Nationen-Turnier gewann Holland mit einem 3:1 über Belgien. Die weiteren Platzierungen in Toledo waren: 4. Italien, 5. Schweiz, 6. Spanien, 7. Frankreich, 8. Schweden.

'Team Deutschland' beim Acht-Nationen-Turnier:
Ann-Christin Quade (TSV Bayer 04 Leverkusen), Sina Fuchs (SC Union Lüdinghausen/USC Münster), Annika Lambers (SCU Emlichheim), Corinna Mommert (TV Detmold), Anna Hoja (VC Essen-Borbeck/USC Münster), Lena Gschwendtner (VC Allianz Stuttgart), Julia Hero (TV Lebach), Linda Helterhoff (Dresdner SC/VC Olympia Dresden), Rebecca Schäperklaus (SC Union Lüdinghausen/USC Münster) , Celin Stöhr (VC Alliant Stuttgart), Ines Wilkerling (Chemnitzer PSV/VC Olympia Dresden), Tanja Joachim (Schweriner SC), Peter Pourie (Co-Trainer), Kathrin Wiedmair (Physiotherapeutin), Jens Neudeck (Scout) und Stefan Bräuer (Bundestrainer).



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan