headerphoto

Gelungener Einstand beim Jugend-Nationalteam

Erfolgreiches Debüt für Adrian Pfleghar als Cheftrainer der deutschen Jugend-Nationalmannschaft: Von den drei Länderspielen in Polen kehrte der Trainer der Volley YoungStars Friedrichshafen mit zwei Siegen zurück

Nach seinem Debüt als Cheftrainer der deutschen Jugend-Nationalmannschaft (Jahrgang 1991/92) ist Adrian Pfleghar von sich selbst verblüfft. „Das war überraschend einfach“, sagte der Trainer der Volley YoungStars Friedrichshafen. Während Nachwuchs-Bundestrainer Stewart Bernard bei der deutschen Männer-Auswahl in Sachen Olympiavorbereitung gefordert ist, sprang Pfleghar in die Bresche und brachte von seiner ersten Reise zwei Siege aus drei Spielen mit.

Im polnischen Trzcianka verloren die Nachwuchs-Volleyballer die erste Begegnung gegen Polen mit 2:3 (25:23, 20:25, 25:18, 23:25, 12:15), gewannen danach aber mit 3:1 (22:25, 25:23, 25:22, 25:18) und 3:0 (25:20, 25:22, 25:22). Nicht nur gemessen am Resultat, sondern auch leistungsmäßig steigerten sie sich dabei von Spiel zu Spiel. „Die Umsetzung dessen, was wir besprochen und trainiert haben, hat im Spiel erstaunlich gut geklappt“, so Pfleghar. „Ihr erster internationaler Auftritt war für die Jungs damit sehr erfolgreich.“

Auch die drei Häfler im Nationalteam machten ihre Sache gut. Severin Weiß spielte in der ersten Partie auf der Diagonalposition durch und kam danach auch in der eher ungewohnten Rolle als Mittelblocker zum Einsatz. „Er hat in diesen Tagen als Persönlichkeit einen großen Schritt nach vorn gemacht und Verantwortung übernommen“, sagte Pfleghar. „Er hat gezeigt, dass er in dieser Mannschaft absolut konkurrenzfähig ist.“

Außenangreifer Daniel Heidak kam aufgrund von Knieproblemen nur in den „Extra-Sätzen“ als Libero zum Einsatz, erledigte seine Aufgabe dabei jedoch insbesondere in der Annahme gut. Neu-YoungStar Heiko Schlag übernahm in der zweiten Partie die Liberorolle und spielte im dritten Spiel als auf die Defensive spezialisierter Außenangreifer. „Heiko hat sehr gut gearbeitet und in den Spielen wirklich gerackert“, so Pfleghar.

Alle drei können jetzt erst einmal die Ferien genießen. Denn für das Acht-Nationenturnier, das vom 8. bis 12. August in Soria (Spanien) stattfindet, wird die Mannschaft auf sieben Positionen verändert. Mit von der Partie ist dann mit Patrick Speta ein anderer Spieler der Volley YoungStars.

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan