headerphoto

VfB Friedrichshafen: Kröger statt Steuerwald - nur ein Häfler bei Olympia

KrögerBei der Nominierung für die Olympischen Spiele in Peking (China) entschied sich Bundestrainer Stelian Moculescu für Thomas Kröger vom VfB Friedrichshafen als Libero. Sein Häfler Teamkollege Markus Steuerwald, der noch die erfolgreiche Qualifikation bestritten hatte, hatte ebenso das Nachsehen wie Lukas Kampa und Georg Grozer junior

So wie bei der WM 2006 will Thomas Kröger auch bei den Olympischen Spielen jubeln (Foto: FIVB)

Diese Entscheidung fiel Stelian Moculescu alles andere als leicht: Bei der Nominierung für die Olympischen Spiele in Peking (China) entschied sich der Bundestrainer bei der Besetzung der Liberoposition für Thomas Kröger vom VfB Friedrichshafen und damit gegen dessen Häfler Teamkollegen Markus Steuerwald. Es ist die einzige Veränderung des Teams, das Ende Mai in Düsseldorf zum ersten Mal seit 36 Jahren die Olympiateilnahme einer deutschen Männer-Nationalmannschaft perfekt gemacht hatte.

„Das war eine sehr schwierige Entscheidung“, sagte Moculescu. „Nur Nuancen haben den Ausschlag gegeben.“ Im Vergleich zum erst 19-jährigen Steuerwald hat der zehn Jahre ältere Kröger eine deutlich größere Portion Erfahrung vorzuweisen. „Der kleine Steuerwald hat gut gespielt und war bei der Qualifikation eine unserer Stützen“, so der Coach. „Letztendlich aber ist es so, dass Tom etwas stabiler und präziser spielt.“

Für Kröger sind die Olympischen Spiele das erste große Turnier seit der Weltmeisterschaft 2006. Schon damals spielte er mit starken Knieschmerzen. Es begann eine Verletzungsodyssee, in deren Verlauf er je eine Operation an jedem Knie über sich ergehen lassen musste. In der vergangenen Saison stieß der Blondschopf mit den blauen Augen zwar ins Aufgebot des VfB Friedrichshafen, kam aber zu keinem Einsatz. Erst im Mai feierte er im Rahmen des Vier-Nationen-Turniers in Leipzig nach mehr als einjähriger Pause sein Comeback auf dem Spielfeld. Zu einem Einsatz bei der Olympiaqualifikation reichte es jedoch nicht. Hier gab Moculescu Youngster Steuerwald den Vorzug.

Neben Moculescu ist Kröger damit der einzige Häfler im deutschen Olympiateam. Für Zuspieler Lukas Kampa und Diagonalangreifer Georg Grozer junior, die ab der kommenden Saison das VfB-Trikot tragen, reicht es ebenfalls nicht. Im Zuspiel setzt Moculescu auf die routinierteren Simon Tischer und Frank Dehne, auf der Diagonalen auf Jochen Schöps und Christian Pampel. Sie sind Bestandteil eines Teams, das zum größten Teil einmal in Friedrichshafen schmetterte. Mit Tischer, Schöps und Pampel sowie Marcus Popp, Björn Andrae und Mark Siebeck stehen sechs ehemalige Häfler im deutschen Olympiaaufgebot.

Der deutsche Olympia-Kader
Christian Pampel (Surgut/RUS), Ralph Bergmann (Moerser SC), Marcus Böhme (SCC Berlin), Jochen Schöps (Odintsovo/RUS), Marcus Popp, Frank Dehne (beide Verona/ITA), Stefan Hübner (Treviso/ITA), Robert Kromm (Perugia/ITA), Björn Andrae (Olsztyn/POL), Mark Siebeck (Ankara/TUR), Simon Tischer (Thessaloniki/GRE), Thomas Kröger (VfB Friedrichshafen)

Fanfahrt zum Länderspiel in Stuttgart
Noch zwei Mal präsentiert sich die deutsche Auswahl vor der Abreise zu den Olympischen Spielen den deutschen Volleyballfans. Am 26. Juli und 27. Juli trifft das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu in Stuttgart und Heidelberg bei zwei Länderspielen auf den WM-Dritten Bulgarien. Zur Partie in Stuttgart bieten die Fans des VfB Friedrichshafen, die VfB-Bluebears, eine Fanreise an. Die Kosten liegen pro Person bei 33 Euro inklusive der Eintrittskarte. Abfahrt: Samstag (26. Juli) 14 Uhr an der Arena, Rückfahrt dem Spiel voraussichtlich zwischen 20 und 21 Uhr. Mindesteilnehmerzahl: 40 Personen.
Anmeldungen sind über die VfB-Geschäftsstelle (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580-0, Fax: 07541/38580-11) oder über den VfB-Fanbeauftragten Jürgen Schrandt (juergen.schrandt@vfb-volleyball.de) möglich. Anmeldeschluss: 22. Juli, 17 Uhr.

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan