headerphoto

Volley Young Stars: Pfleghar bleibt bei den Volley YoungStars

Pfleghar Frohe Kunde von den Volley YoungStars Friedrichshafen: Trainer Adrian Pfleghar bleibt an Bord und steht dem Häfler Nachwuchsprojekt die kommenden drei Jahre als sportlicher und pädagogischer Leiter vor. Sein Ziel: Friedrichshafens Nachwuchs-Volleyball langfristig an der deutschen Spitze etablieren

In den kommenden drei Jahren Trainer der Volley YoungStars Friedrichshafen: Adrian Pfleghar (Foto: Conny Kurth)

Als sich Adrian Pfleghar in der vergangenen Woche mit der Junioren-Nationalmannschaft auf den Weg zur EM-Qualifikation nach Zagreb (Kroatien) machte, hatte er das Wichtigste schon unter Dach und Fach gebracht. Nach mehrwöchigen intensiven Verhandlungen verlängerte der 26-Jährige seinen Vertrag bei den Volley YoungStars Friedrichshafen und ist damit auch in den kommenden drei Jahren sportlicher und pädagogischer Leiter des Häfler Nachwuchsprojektes.

„Wir freuen uns sehr, dass Adrian bleibt“, sagt Meinolf Schlieper, Vorsitzender des hinter den Volley YoungStars stehenden Vereins der Freunde des Volleyballsports. „Das Feedback nach seinem ersten Jahr war durchgehend positiv. Jetzt hat er drei Jahre Zeit, um hier etwas zu bewegen.“ Das will Pfleghar zweifellos. „In Friedrichshafen ist schon viel erreicht worden, aber es gibt noch sehr viel Potenzial“, sagt er. „Derzeit sehe ich Friedrichshafen als einzigen Standort in Deutschland, an dem Volleyball vom Nachwuchs- bis zum Profibereich erfolgreich betrieben wird.“

Natürlich will sich der Volleyballtrainer, der im vergangenen Jahr nach Friedrichshafen kam und zuvor beim Nachwuchsprojekt VCO Rhein-Neckar sowie der Juniorinnen-Nationalmannschaft als Co-Trainer tätig war und sich parallel noch in der Ausbildung zum Diplom-Trainer befindet, nicht mit dem Erreichten zufrieden geben. Er will an die Erfolge der Häfler Nachwuchsvolleyballer in diesem und den vergangenen Jahren anknüpfen und dabei die drei Säulen des Volleyballsports in Friedrichshafen – Profis, Volley YoungStars und Amateure – noch besser miteinander verbinden.

„Das Ziel ist es, Friedrichshafen im Nachwuchsbereich langfristig in der deutschen Spitze zu etablieren“, sagt er und hat dabei zwei konkrete Aufgabenstellungen vor Augen. „ Einerseits möchte ich unsere eigene Nachwuchsarbeit verbessern, indem die Sichtungen noch effektiver gestaltet werden und die Qualität in unseren Trainingsgruppen weiter erhöht wird“, sagt er. „Andererseits soll der Übergang zu Profis verbessert werden. Die YoungStars sollen für die besten deutschen Nachwuchsspieler das Sprungbrett schlechthin zum Profivolleyball sein.“

Im Zweitligateam der Volley YoungStars hat der gebürtige Tettnanger auch in der kommenden Saison wieder zahlreiche Talente, die diesen Sprung einmal schaffen könnten. Mit Patrick Speta, Severin Weiß und Daniel Heidak gehören drei Akteure zum festen, mit Heiko Schlag und Efrain Förster zwei weitere zum erweiterten Aufgebot der Jugend-Nationalmannschaft.

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan