headerphoto

Viel Spaß und hartes Training beim VLW-Pfingstcamp in Albstadt

Am 19.05. war es wieder soweit, die Landessportschule Albstadt - Tailfingen hatte ihre Pforten wieder für das jährliche Volleyballpfingstcamp geöffnet. 32 Teilnehmer ließen sich das nicht zweimal sagen und reisten mit Sack und Pack um 11 Uhr morgens aus sämtlichen Teilen Deutschlands an. Zimmer wurden verteilt, alte Freunde vom letzten Jahr begrüßt und es wurde sich erstmal gründlich umgeschaut.

Camp
Viel Spaß hatten die 32 Teilnehmer des VLW-Pfingstcamps in Albstadt

Nach einer gemeinsamen Begrüßung in der Halle ging es dann auch sofort los und die passionierten Volleyballer übten sich in ihrer Lieblingssportart. Unter Anleitung der drei Trainer Jürgen Kratzeisen, Hannes Bosch und Jennifer wurde hart trainiert und so mancher kam schon nach der ersten Stunde ordentlich ins schwitzen. Am gemeinsamen Spieleabend konnte man dann die bisher noch unbekannten Mitspieler und Trainer etwas näher kennen lernen.
Die folgende Woche versprach mit der Ankündigung: „Morgen früh, 7:30 zum joggen an der Finnenbahn antreten“ interessant und anstrengend zu werden.
Am nächsten Tag wurden die 32 Teilnehmer auf drei Gruppen verteilt, welche sich mit Hallen- und Beachtraining abwechselten. Selbst das zeitweise sehr unschöne Wetter und leichte Regenfälle konnte nicht vom Lieblingssport abhalten. Und selbst wenn das doch der Fall war, na ja dann gab es immer noch Trainer Kratzeisen...
Das tägliche Training in der Halle brachte viel Übung, neue Techniken, Erfahrungen und vor allem sehr viel Spaß mit sich. Wer sich danach noch etwas abkühlen und erholen wollte, der konnte das Schwimmbad oder die Sauna für ein bis zwei Stunden nutzen, sei es um sich von den Strapazen zu erholen, sich mit den Mitspielern zu unterhalten, den Trainern zu fachsimpeln oder um noch mehr Sport in Form von ein paar Bahnen Freistil zu betreiben. Und wer dann immer noch nicht genug hatte, für den stand nach dem Schwimmen noch der Kraftraum offen, in dem Trainer Hannes Bosch mit einem Muskel trainierte, von denen man bis zum nächsten morgen nicht einmal wusste diese zu besitzen. Spätestens danach freuten sich auch die hartgesottensten Sportler auf eine erfrischende Dusche und einen schönen ruhigen Abend den man bevorzugt in der Sportlerklause, im Gemeinschaftsraum oder einfach nur im Bett verbrachte.
Die Woche wurde dann donnerstags mit einem Turnier abgeschlossen, bei dem jeder noch einmal seine Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte. Freitagmorgens nach dem Frühstück folgte dann leider die Abreise, letztendlich wäre jeder wohl noch gerne länger geblieben. Telefonnummern und Adressen wurden getauscht, man bedankte sich bei den Trainern für gute Ratschläge und ein tolles Training, Versprechen, sich auf jeden Fall einmal zu treffen wurden gegeben, man umarmte sich rund 7mal und verabschiedete sich dann zum Schluss mit dem Satz: „dann bis nächstes Jahr!!“

Saskia Kasten



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan