headerphoto

Joao José (VfB Friedrichshafen) ist der wertvollste Spieler der Saison

Nach einer Saison ohne Niederlage haben die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen auch bei den Ranglisten des volleyball-magazins, hier werden alljährlich die besten Spieler der Bundesligasaison gekürt, abgeräumt: In sieben der neun Kategorien haben sie die Nase vorn

jose
Beliebt bei den Fans und geschätzt bei den Experten: VfB-Kapitän Joao José ist der wertvollste Spieler der Saison (Foto: C.Kurth)

„Alles andere wäre eine Überraschung gewesen“, schreibt das volleyball-magazin in seiner aktuellen Ausgabe. „Die Asse vom VfB Friedrichshafen dominieren mal wieder die Ranglisten des deutschen Volleyballs.“ Nach einer Saison ohne eine einzige Niederlage in Bundesliga und DVV-Pokal und Platz fünf in der European Champions League räumen die Häfler im Ranking, das sich durch das Votum von Trainern, Journalisten und den Spielführern der Erstligisten ergibt, kräftig ab. In sieben der insgesamt neun Einzelwertungen landete ein Akteur aus Friedrichshafen auf dem ersten Platz.

Besonders eindrucksvoll: Gleich drei VfB-Volleyballer führen die Kategorie der „Wertvollsten Spieler“ an. Der Wertvollste ist Friedrichshafens Kapitän Joao José, der in der vergangenen Saison hier noch den vierten Platz belegte. Dahinter folgen Idi und Christian Pampel auf den Rängen zwei und drei.

Sowohl José als auch Pampel entschieden zudem Einzelwertungen zu ihren Gunsten. José wurde zum besten Blockspieler der Liga gewählt, auf Platz drei folgt hier Juliano Bendini. Pampel trägt im Aufschlag sowie im Angriff den Titel davon – ein klarer Beweis, wie wichtig der Nationalspieler auf der Diagonalen für den Klub vom Bodensee war. Im Aufschlag belegt darüber hinaus Bendini den sechsten, im Angriff José den vierten und Lukas Divis den sechsten Platz.

Die Nummer eins im Zuspiel kommt ebenfalls vom VfB und heißt Lukas Tichacek. Der tschechische Nationalspieler verweist dabei seinen Landsmann Jaroslav Skach vom SCC Berlin sowie Patrick Steuerwald von Generali Haching auf die Ränge zwei und drei. Lukas Kampa, der ab der kommenden Saison das Häfler Trikot tragen wird, landet auf dem vierten Platz.

Bester Libero der Bundesligasaison 2007/2008 ist wie schon in der vergangenen Spielzeit Markus Steuerwald. Der 19-Jährige, der in Friedrichshafen noch die Schulbank drückt, lässt dank viel Ballgefühl, enormer mentaler Stärke und einem besonderen Sinn für das Volleyballspiel die Konkurrenz hinter sich. In der Kategorie Abwehr belegt der Youngster ebenfalls den ersten Platz. Nur in der Rangliste der besten Annahmespieler muss er andere an sich vorbeiziehen lassen. Till Lieber von evivo düren rangiert hier ganz vorn. Ihm folgen Idi auf dem zweiten sowie Steuerwald auf dem vierten Rang.

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan