headerphoto

TV Rottenburg: Große Emotionen zum Abschied - „Schmeckes“ und Stepi sagen Servus

Zum Abschluss der Saison gab es in der Paul Horn-Arena noch einmal einen tollen Abend. Dieses Mal war allerdings die Partie des TV Rottenburg gegen den ASV Dachau nur ein Nebenschauplatz für große Emotionen. 1600 Zuschauer verabschiedeten mit stehenden Ovationen und „La-Ola-Wellen“ zwei wichtige Protagonisten des Rottenburger „Volleyballmärchens“. Im dritten Satz verließen Stefan Schmeckenbecher und Stjepan Masic zum letzten Mal das Spielfeld des TVR – umjubelt von begeisterten Fans.

Der 19. April 2008 wird vielen beim TV Rottenburg in Erinnerung bleiben - weniger als ein wichtiger, sondern als ein besonderer Spieltag. Rottenburgs Trainerikone Müller-Angstenberger als Kartenkontrolleur und später Obertrommler des TVR-Fanclubs, Oliver Heiming als Chefcoach und die beiden TVR-Youngster Felix Böing und Tobias Zachrich in der Startformation. Vieles war anders an diesem Samstagabend im April.

Der 18-jährige Mittelblocker Böing und der 19-jährige Außenangreifer Zachrich spielten eine ganz starke Partie und trugen maßgeblich zum überdeutlichen 3:0-Erfolg (25:13, 25:10, 25:19) gegen den völlig überforderten Gast aus Bayern bei. „Die beiden entwickeln sich sehr gut und haben heute gezeigt, dass sie heute zurecht ihre Chance bekommen haben“, lobte Oliver Heiming die beiden TVR-Eigengewächse nach der Partie. Besonders die aggressive Spielweise und mehrere spektakuläre Angriffe von Mittelblocker Böing sorgte für ausgelassene Stimmung auf der Rottenburger Bank. Zwei Sätze lang feierten dazu die Fans sich und ihre Mannschaft, denn vom Tabellenneunten aus Dachau gab es so gut wie keine Gegenwehr.
„Angetrommelt“ von Müller-Angstenberger, der nach seiner roten Karte aus der letzten Partie gegen den TuS Durmersheim für ein Spiel die Bank räumen musste, stellte der TVR den Dachauern im wahrsten Sinne des Wortes eine schwäbische „Wand“ entgegen. Reihenweise scheiterten die Gäste am Block des TV Rottenburg. Nach den Auswechslungen von Masic und Schmeckenbecher, der zum Abschluss noch einmal eine überragende Vorstellung ablieferte, stockte das Spiel der Hausherren kurz und die Gäste konnten beim 13:12 ein einziges Mal in Führung gehen. Doch angetrieben von „La-Ola-Wellen“ der Zuschauer, sorgte der TVR schnell wieder für klare Verhältnisse und Max Lake beendete die Partie nach 59 Minuten mit einem knallharten Angriff.

Krönung des Samstagabends war die Verabschiedung von Stefan Schmeckenbecher und Stjepan Masic. Um 21.04 Uhr ging das „TVR-Urgestein“ Schmeckenbecher wohl letztmalig vom Feld des TVR. Der 27-jährige beendet sein Studium, möchte „Zeit für andere Sachen haben“ und sagt deshalb dem Leistungssport in der Halle „adieu“ – vorerst, hofft sein Trainer Müller-Angstenberger, der ihn schon lange kennt. „Schmecke kommt aus der Jugend des TVR, ich würde mich freuen wenn das noch nicht das Ende seiner Hallenkarriere war.“ Seinem Verein wird Schmeckenbecher weiter erhalten bleiben, denn im Beachvolleyball, wo er ebenfalls zur nationalen Spitze gehört, wird „Schmeckes“ dem TVR erhalten bleiben.

Ob Stjepan Masic dem TVR erhalten bleibt, ist dagegen unklar. Drei Minuten nach „Schmeckes“ verließ auch der Routinier unter stehendem Jubel der Fans das Feld. „Die Stimmung hier ist einmalig, das werde ich vermissen“, sagte Masic nach Spielschluss. „Seine Erfahrung hatte unschätzbaren Wert für uns“, lobte Heiming den 40-jährigen. Vielleicht kann Masic die ja in der Nachwuchsmannschaft des TVR weitergeben, die gerade in die Regionalliga aufgestiegen ist. „Ich habe von Stepi sehr viel gelernt“, sagt beispielsweise Felix Böing, womit sich am Ende vielleicht ein Kreis schließt.

PM/TVR



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan