headerphoto

Bundesliga - Play off Teil 2: Public Viewing in der ARENA Friedrichshafen

Die Finalserie um die Deutsche Meisterschaft geht in die zweite Runde: Nach dem 3:2-Erfolg über den SCC Berlin im ersten Finalspiel der Play-offs kann der VfB Friedrichshafen am Dienstag (15. April, 20.15 Uhr) in Berlin den zweiten Schritt in Richtung Deutsche Meisterschaft machen. Insgesamt sind in der Endspielserie drei Siege nötig, um den Titel zu gewinnen

Der Rückblick Auftakt zur Finalserie um die Deutsche Meisterschaft am Samstagabend fällt bei Stelian Moculescu positiv aus. „Das war in Ordnung. Über weite Strecken haben wir gut gespielt“, sagt der Cheftrainer des VfB Friedrichshafen. „Man darf halt nicht die Erwartung haben, dass alles reibungslos läuft. Es ist ein Finale und da ist es normal, dass beide Mannschaften alles geben, um am Ende als Sieger dazustehen.“

Im ersten Finalduell war das der Fall. Vor 3.200 Zuschauern lieferten sich Friedrichshafen und der SCC Berlin einen ebenso spannenden wie begeisternden Schlagabtausch, den letztendlich der Titelverteidiger vom Bodensee in fünf Sätzen gewann. Kein Wunder also, dass die Häfler dem zweiten Aufeinandertreffen in der Serie „Best of five“ am Dienstag (15. April, 20.15 Uhr) in Berlin mit Vorfreude, aber auch viel Spannung entgegenblicken. „Mit seinen Zuschauern im Rücken wird der SCC noch emotionaler spielen“, ist sich Moculescu sicher. „Es wird daher für uns schwierig werden.“

Nur zu gut weiß der 57-Jährige über die Heimstärke der Berliner bescheid, die in dieser Hinsicht bisher nur vom VfB übertroffen werden. Erst drei Mal zog der SCC in der heimischen Sömmeringhalle den Kürzeren, zwei Mal – in der Bundesliga-Normalrunde und im Pokal-Halbfinale – gegen Friedrichshafen sowie ein Mal – im Play-off-Halbfinale – gegen den Moerser SC. „Berlin hat auch am Dienstag nichts zu verlieren und kann locker drauflos spielen“, sagt Moculescu. Fakt aber ist auch: „Wir wollen gewinnen. Und ich bin optimistisch, dass wir unsere Leistung aus dem ersten Spiel wiederholen können. Damit muss Berlin besser spielen, um gegen uns zu gewinnen.“

Im Berliner Lager ist man guter Dinge, dem bislang auf nationaler Ebene ungeschlagenen VfB nach 31 Siegen die erste Saisonniederlage beibringen zu können. „Friedrichshafen braucht noch zwei Siege, um Meister zu werden. In unserer Halle müssen sie erst mal so gut aufschlagen, um uns besiegen zu können“, sagt Außenangreifer Dirk Westphal. So sieht es auch SCC-Trainer Michael Warm: „Wir haben die ganze Saison hart gearbeitet, um die Endspiele zu erreichen und uns einen Traum zu erfüllen. Jetzt lassen wir uns den Spaß noch nicht nehmen. Es ist nicht nur unser Ziel, ´Meister der Herzen´ zu werden, sondern wir wollen den VfB schlagen!“

Gewinnen die Häfler das zweite Finalspiel, haben sie schon am Samstag (19. April, 19.30 Uhr) die Chance, ihren neunten Meistertitel unter Dach und Fach zu bringen. Verlieren sie, käme es zu mindestens einem Entscheidungsspiel. Dieses würde am 22. April in Berlin stattfinden.

Beim Public Viewing Auswärtsspiel in Berlin verfolgen
Public Viewing ist beim VfB Friedrichshafen zu einer schönen Tradition geworden. Auch, wenn die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen am kommenden Dienstag (15. April) im zweiten Spiel der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft auswärts beim SCC Berlin antreten, bleiben die Häfler Fans nicht außen vor. Wie schon bei der European Champions League wird auch diese Begegnung live auf einer Großbildleinwand im Foyer der Arena Friedrichshafen übertragen. Spielbeginn ist um 20.15 Uhr. Die Arena öffnet um 19.30 Uhr ihre Pforten.

Tickets für das dritte Finalspiel
Tickets für das Finalspiel am19. April in Friedrichshafen sind bei der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580-0, Fax: 07541/38580-11), an allen offiziellen Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.vfb-volleyball.de erhältlich.

Die weiteren Finalpiele des VfB Friedrichshafen um die Deutsche Meisterschaft
19. April (19.30 Uhr) Play-offs Finale 3: VfB Friedrichshafen – SCC Berlin
22. April (20.15 Uhr) Play-offs Finale 4: mögliches Entscheidungsspiel auswärts
26. April (19.30 Uhr) Play-offs Finale 5: mögliches Entscheidungsspiel zu Hause

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan