headerphoto

Bald Ausländerquote im Volleyball?

Vor Beginn der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft zwischen dem VfB Friedrichshafen und dem SCC Berlin bereitet den Klubs eine angekündigte Ausländerquote große Sorgen. Ab der kommenden Saison dürfen voraussichtlich nur noch zwei Ausländer pro Team gleichzeitig auf dem Spielfeld stehen. Eine Beschränkung der Gesamtzahl der Ausländer pro Mannschaft wird noch diskutiert

Wie der Volleyball-Weltverband FIVB mitteilte, soll schon ab der nächsten Saison für alle Klubteams weltweit eine Ausländerquote eingeführt werden. Demnach dürfen nur noch zwei Ausländer – unabhängig ob EU- oder Nicht-EU-Ausländer - pro Mannschaft gleichzeitig auf dem Spielfeld stehen – bisher ist die Anzahl unbegrenzt. „Das wäre der Tod des Volleyballs“, sagt Stelian Moculescu, Cheftrainer des VfB Friedrichshafen. „Es ginge zurück in die 70-er und 80-er Jahre. Das Niveau der Meisterschaften sinkt und damit auch das der meisten Nationalmannschaften.“

In einem Brief an die nationalen Verbände vom 3. April teilt die FIVB mit: „Spieler, die einen anderen Verband als Ursprung haben, können nur dann registriert werden, wenn sie ein Internationales Transferzertifikat (ITC) besitzen, das durch beide Verbände anerkannt wird und von der FIVB ordnungsgemäß ausgestellt wurde. Beginnend von der Saison 2008/2009 dürfen nur noch zwei Spieler, die ein ITC besitzen, zur gleichen Zeit auf dem Spielfeld stehen. Nur für die Spielzeiten 2008/2009 und 2009/2010 können in den betroffenen nationalen Verbänden ein Spieler mehr mit ITC erlaubt werden.“ Bei einem weiteren Treffen am 12. Mai will das Board of Administration der FIVB klären, ob auch die Anzahl der ITC und damit die Anzahl der Ausländer pro Team beschränkt wird.

Für die deutschen Klubs hätte dies verheerende Auswirkungen. Die besten vier Teams der Meisterschaft sind zugleich die mit dem höchsten Ausländeranteil. Beim SCC Berlin und Generali Haching stehen fünf Ausländer sieben Deutschen gegenüber. Beim VfB Friedrichshafen und Moerser SC spielen je neun Ausländer und drei Deutsche. „In Deutschland gibt es nicht genug Spieler, die über genug Talent und Leistungsbereitschaft verfügen, um weiterhin auf diesem Niveau spielen zu können“, sagt Moculescu. „Wir müssen Ausländer holen, um national, aber vor allem international wettbewerbsfähig zu sein.“

Im Häfler Lager ist die Sorge über die Ausländerquote, die beim Weltkongress am 16. und 17. Juni in Dubai beschlossen werden soll, groß. „Das wäre ein Desaster. Spieler aus kleineren Ländern und erst recht von außerhalb Europas, die Potenzial haben, aber noch nicht fertig ausgebildet sind, hätten keine Chance mehr“, sagt Marc Honore, der aus Trinidad und Tobago stammt und seit dieser Saison für den VfB am Netz ist. „Auch ich bin zur Zeit kein Topspieler. Ich würde es schwer haben, in Europa einen Klub zu finden.“ Der Brasilianer Idi, der ebenfalls seit dieser Saison beim VfB unter Vertrag steht, ist gegen die Neuregelung. „Das ist absolut unsinnig“, sagt er. „Mit solchen Regeln tötet man den Volleyball.“ Aber auch Christian Pampel ist kritisch eingestellt. „Wenn das kommt, geht das Chaos los“, sagt der deutsche Nationalspieler. „Die Klubs bekommen große Probleme, weil ihnen eine Klagewelle droht. Aber viele Spieler auch, weil sie auf einmal keine Chance mehr haben, mit Volleyball ihren Lebensunterhalt zu verdienen.“

Stellungnahmen von Stelian Moculescu (Trainer und Sportdirektor VfB Friedrichshafen, Trainer deutsche Männer-Nationalmannschaft), Peter Kleinmann (Präsident Österreichischer Volleyball-Verband, Präsident aon hotvolleys Wien) sowie Bruno Da Re (General Manager Sisley Treviso/ITA) zur geplanten Ausländerquote.

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan