headerphoto

VfB Friedrichshafen: Selbstbewusst, aber mit viel Respekt - Fanfahrt nach Haching

Am Mittwoch (2. April, 20 Uhr) empfängt der VfB Friedrichshafen den Normalrunden-Vierten Generali Haching zum Halbfinal-Hinspiel in den Play-offs. Zwar sind die Häfler Favorit, gehen die Aufgabe jedoch mit einer großen Portion Respekt an

Bei Familie Steuerwald im Schwarzwald dürfte es in diesen Tagen turbulent zugehen. Mit Markus und Patrick Steuerwald stehen gleich zwei der drei Söhne im Halbfinale der Play-offs im Volleyball – allerdings mit unterschiedlichen Mannschaften. Während Markus Steuerwald als Libero der Defensivspezialist beim VfB Friedrichshafen ist, verteilt der drei Jahre ältere Patrick bei Generali Haching als Zuspieler die Bälle. „Ich denke, dieses Mal sind meine Eltern eher für meinen Bruder, denn wir gewinnen ja immer“, sagt Markus Steuerwald vor dem Halbfinal-Hinspiel am Mittwoch (2. April, 20 Uhr) in Friedrichshafen, und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Vielleicht kann ich sie ja noch von uns überzeugen.“

Mit Insiderinformationen durch seinen Bruder allerdings kann der 19-Jährige vor dem Duell nicht dienen. „Am Wochenende haben wir das letzte Mal telefoniert“, berichtet er. „Aber Patrick wollte mir nur erzählen, dass sie auch am Sonntag trainieren. Mehr nicht.“ Also müssen sich die Häfler auf die Erkenntnisse aus den beiden Aufeinandertreffen dieser Saison zurückgreifen. Beide Spiele entschied Friedrichshafen zu seinen Gunsten – zu Hause gewann der VfB mit 3:1, auswärts glatt mit 3:0. „Auf dem Papier sind wir der Favorit“, sagt Kapitän Joao José. „Aber die Realität kann anders aussehen. Die Siege müssen wir uns erst auf dem Spielfeld erkämpfen.“

Eine gehörige Portion Respekt schwingt mit, wenn der Portugiese über Haching und das Halbfinale philosophiert. Diese ist auch bei Cheftrainer Stelian Moculescu herauszuhören. „Wie alle Mannschaften wird auch Haching gegen uns mit einem Messer zwischen den Zähnen spielen“, sagt er. „Die Motivation ist unheimlich groß. Wir tun gut daran, Haching sehr ernst zu nehmen.“ Im Spiel wird es darauf ankommen, einerseits die starken Schnellangreifer Armin Dewes und Emanuel Kohut in den Griff zu bekommen, andererseits aber auch die gegnerischen Aufschläge zu entschärfen und aus einer stabilen Annahme heraus selbst ein variables und schnelles Angriffsspiel aufzuziehen. „Haching wird mit vollem Risiko aufschlagen“, sagt Moculescu. „Es wird daher entscheidend sein, wie wir den Sideout spielen.“

Vor allem aber gilt es, sich nicht auf den Erfolgen dieser Saison auszuruhen, die zweifelsohne eindrucksvoll sind. In der European Champions League scheiterte Friedrichshafen nur um drei Punkte am Einzug ins Final Four und gewann im DVV-Pokal die bronzene Trophäe zum achten Mal in Folge. In der Bundesliga ist das VfB-Ensemble nach 24 Spielen noch immer ungeschlagen und verlor erst acht Sätze. „Das ist nett, aber hat eigentlich keinen Wert“, sagt Moculescu. „Denn gewonnen haben wir in der Meisterschaft noch nichts.“

Und so gilt es, am Mittwoch möglichst gut vorzulegen, um dann beim Rückspiel am Sonntag (6. April, 17.30 Uhr) in Haching die Chance auf den Einzug ins Endspiel um die Deutsche Meisterschaft zu ergreifen. Haben beide Teams je eine Partie gewonnen, käme es am kommenden Dienstag (8. April, 20.15 Uhr) in Friedrichshafen zum Entscheidungsspiel. Glaubt man Markus Steuerwald, soll es aber so weit gar nicht kommen. „Wir wollen mit zwei Siegen ins Finale“, sagt er. „Gut genug sind wir dafür. Aber wir wissen auch, dass es nicht so einfach wird.“

Tickets
Eintrittskarten für das Play-off-Halbfinale gegen Haching sind am Dienstag (10 bis 12 Uhr und 17 bis 20 Uhr) und Mittwoch (10 bis 12 Uhr) bei der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580-0, Fax: 07541/38580-11), an allen offiziellen Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.vfb-volleyball.de erhältlich. Auch an der Abendkasse können noch Tickets gekauft werden.

Fanfahrt nach Haching
Erleben Sie das zweite Halbfinale der Play-offs 2007/2008 live. Zum Auswärtsspiel des VfB Friedrichshafen am 6. April (17.30 Uhr) bei Generali Haching bieten die VfB-Bluebears eine Fanfahrt an und hoffen auf rege Beteiligung.
Abfahrt: 6. April, 13 Uhr an der Arena Friedrichshafen, Rückfahrt: 20 bis 30 Minuten nach Spielende
Preis (ohne Eintrittskarte): 16 Euro pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 34 Personen
Verbindliche Anmeldungen ab Freitag (28. März) über die VfB-Geschäftsstelle (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580-0, Fax: 07541/38580-11) oder per Mail beim Fanbeauftragten Jürgen Schrandt ( info@vfb-bluebears.deDiese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können ).

Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen
6. April (17.30 Uhr) Play-offs Halbfinale: Generali Haching - VfB Friedrichshafen
8. April (20.15 Uhr) Play-offs Halbfinale: mögliches Entscheidungsspiel

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan