headerphoto

VfB Friedrichshafen: Moculescu will Experiment wagen

Das Halbfinale der Play-offs gegen Generali Haching steht kurz bevor und die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen haben nicht nur in sportlicher Hinsicht Großes vor. Cheftrainer Stelian Moculescu wünscht sich für die Partie am kommenden Mittwoch (2. April, 20 Uhr) eine volle Arena. „Das müsste doch machbar sein“, sagt er

In dieser Saison haben die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen noch Großes vor. Einerseits natürlich in sportlicher Hinsicht: Schließlich würden sie sich nach dem Pokalsieg Anfang März nur zu gern auch die Deutsche Meisterschaft sichern. Gelänge das Kunststück, hätten die Häfler das insgesamt achte Double der Vereinsgeschichte sowie nach 2005, 2006 und 2007 das vierte Double in Folge geschafft. Das gelang bisher erst einer deutschen Mannschaft. Zwischen 1956 und 1959 gewann der SC Wiss. DHfK Leipzig alle vier Meisterschaften und Pokalwettbewerbe.

Bevor die Häfler aber überhaupt nach dem Titel greifen können, müssen sie im Halbfinale der Play-offs Generali Haching in zwei der maximal drei Spiele bezwingen. Die erste Chance dazu gibt es am kommenden Mittwoch (2. April, 20 Uhr), wenn der VfB in der heimischen Arena die Gäste aus Bayern empfängt. Nicht nur in sportlicher Hinsicht hat man sich beim VfB für diese Partie viel vorgenommen. Auch in puncto Zuschauer wollen die Häfler neue Maßstäbe in dieser Bundesligasaison setzen.

Cheftrainer Stelian Moculescu will ein Experiment wagen. „Es würde mich interessieren, ob die Arena im Halbfinale der Play-offs die Halle genauso voll werden kann wie in der Champions League“, sagt er und fügt hinzu: „Das müsste doch machbar sein.“ Der Häfler Meistertrainer weiß, dass der Spaßfaktor sowohl für ihn und seine Mannschaft als auch das Publikum selbst mit jedem Zuschauer steigt. „In einer vollen Arena zu spielen, ist einfach sensationell“, so Moculescu. „Wenn ich mich an das Spiel gegen Treviso erinnere, bekomme ich auch jetzt noch eine Gänsehaut.“

Bis Freitagmittag waren schon 1.000 Tickets verkauft. Weitere sind dienstags (10 bis 12 Uhr und 17 bis 20 Uhr), mittwochs (10 bis 12 Uhr) und freitags (10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr) bei der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580-0, Fax: 07541/38580-11), an allen offiziellen Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.vfb-volleyball.de erhältlich.

Ein besonderes Angebot gibt es zudem für Besucher der IBO-Messe in Friedrichshafen. Am SÜDKURIER-Stand (Halle A5, Standnummer 611) können Eintrittskarten für die Partie gegen Haching zum Sonderpreis gekauft werden. Die Tageskarte kostet fünf statt sieben Euro, zehn statt normalerweise 15 Euro werden für die Familienkarte (zwei Erwachsene und drei Kinder bis 16 Jahre) fällig. Die Halbfinaltickets zum IBO - Sonderpreis sind nur auf dem SÜDKURIER - Stand auf der IBO erhältlich - wer da nicht zugreift, ist selber schuld.

Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen
6. April (17.30 Uhr) Play-offs Halbfinale: Generali Haching - VfB Friedrichshafen
8. April (20.15 Uhr) Play-offs Halbfinale: mögliches Entscheidungsspiel

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan