headerphoto

Bundesliga-Play offs: Im Viertelfinale warten die Netzhoppers

Am 19. März (20.15 Uhr) steigt der VfB Friedrichshafen mit einem Heimspiel in der Arena in die Play-offs um die Deutsche Meisterschaft ein. Gegner sind die Netzhoppers Königs Wusterhausen, die nach der Normalrunde auf dem achten Platz der Bundesligatabelle rangieren

Die Show kann beginnen – in dieser Woche startet Titelverteidiger VfB Friedrichshafen in die Play-offs um die Deutsche Meisterschaft und damit in die entscheidende Phase der Saison. Im Viertelfinale, das nach dem Modus „Best of three“ ausgetragen wird, warten zunächst die Netzhoppers Königs Wusterhausen, die nach der Normalrunde auf dem achten Platz des Bundesligaklassements rangieren und am Samstag in Friedrichshafen eine klare 0:3-Niederlage hinnehmen mussten. Das Hinspiel findet am 19. März (20.15 Uhr) in Friedrichshafen, das Rückspiel am 22. März (19 Uhr) bei den Netzhoppers in der Landkostarena im brandenburgischen Bestensee statt. Das mögliche Entscheidungsspiel wäre am 24. März (20.15 Uhr) in der Arena Friedrichshafen.

„Am Samstag haben wir nicht schlecht gespielt“, sagte VfB-Mittelblocker Marc Honore, der gegen Königs Wusterhausen mit einer starken Leistung aufwartete. „Aber ich bin mir sicher: Wir können das noch besser.“ Matthias Münz, Trainer der Netzhoppers, wird das nicht gerne vernehmen. „Viel schlimmer als am Samstag kann es kaum noch werden“, sagte er. „Wir müssen uns jetzt darauf einstellen und versuchen, uns so teuer wie möglich zu verkaufen.“

Gewinnen die Häfler zwei der drei Viertelfinalspiele, ziehen sie ins Halbfinale ein und treffen hier voraussichtlich auf den Sieger des Viertelfinals zwischen dem Vierten Generali Haching und dem Fünften evivo Düren. Gespielt wird hier wiederum nach dem Modus „Best of three“. Das erste Halbfinale fände am 2. April in Friedrichshafen, das zweite am 6. April auswärts und das mögliche Entscheidungsspiel am 8. April wieder in Friedrichshafen statt. Setzen sich die Häfler auch hier durch, stehen für sie am 12., 15. und 19. April die Finals auf dem Programm. Sowohl im ersten als auch im dritten Spiel hat der VfB Heimrecht. Die möglichen Entscheidungsspiele wären am 22. und 26. April.

Tickets für die Play-offs sind dienstags (10 bis 12 Uhr und 17 bis 20 Uhr), mittwochs (10 bis 12 Uhr) und freitags (10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr) bei der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580-0, Fax: 07541/38580-11), an allen offiziellen Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.vfb-volleyball.de erhältlich.


Play-offs - der Spielplan

Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen
19. März (20.15 Uhr) BL, Play-offs Viertelfinale: VfB Friedrichshafen – Netzhoppers Königs Wusterhausen
22. März (19.00 Uhr) BL, Play-offs Viertelfinale: Netzhoppers Königs Wusterhausen gegen VfB Friedrichshafen

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan