headerphoto

Rottenburger Volleyballjugend mit Rekordergebnis

Die Volleyballer des TV Rottenburg stehen vor einer historischen Saison und besonders die junge Garde erweist sich dabei als überaus erfolgreich. Obwohl die Rottenburger bei den Landesmeisterschaften keinen Titel erringen konnten sind alle männlichen Jugendmannschaften von E- bis A-Jugend für die süddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Wohl ein Novum in Württembergs Volleyballgeschichte und ein Beweis für die starke Jugendarbeit der Volleyballabteilung des TVR.

„Ich habe das Meisterschaftsarchiv bis 1994 studiert und das hat selbst der für seine herausragende und leistungsorientierte Jugendarbeit bekannte VfB Friedrichshafen nicht geschafft“, sagt Volleyball-Abteilungsleiter Peter Knobelspieß nicht ohne Stolz.

Am Wochenende lautete die Bilanz der beiden ewigen württembergischen Kontrahenten zwar 2:1 für Friedrichshafen, doch im Halbfinale der A-Jugendmeisterschaft war für die Häfler Schluss und der TVR sicherte sich in Leutkirch mit einem 2:0-Erfolg die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft. Dass es am Ende nicht zum Titel reichte, verdankten die Rottenburger auch der Philosophie ihres Trainers Uwe Schröder, „ich habe im Finale elf Spieler eingesetzt, denn mit ihrem Engagement in der Saison haben sie sich das verdient. Da habe ich auch eine Niederlage einkalkuliert.“ Der Rotation ihres Trainers und dem starken Spiel des TV Hausen um U18-Beachvolleyball-Weltmeister Malte Stiel zollte der TVR Tribut und so gewann Hausen knapp, aber verdient, mit 23:25 und 23:25 die Meisterschaft.

Die männliche C-Jugend musste sich in Rottenburg im Finale dem VfB Friedrichshafen mit 0:2 beugen und auch die D-Jugend unterlag in Friedrichshafen den Gastgebern im Halbfinale mit 0:2. Die D-Jugendlichen steigerten sich nach der deutlichen Niederlage jedoch noch einmal, siegten im Spiel um Platz 3 und sicherten auch hier das Ticket für die Süddeutsche. „Die Friedrichshafener waren uns mit beiden Teams körperlich völlig überlegen, trotzdem ist der Gesamterfolg der TVR-Mannschaften überragend“, freute sich Thomas Welz, der die C- und D-Jugend des TV Rottenburg betreut.

Zwar sicherte sich Friedrichshafen in der laufenden Saison drei Württembergische Titel in der B-, C- und D-Jugend, doch auch die Bilanz des TVR liest sich beeindruckend. Vizelandesmeister in A-, B-, C- und E-Jugend, sowie ein 3. Platz bei der D-Jugend. „Ein toller Erfolg für die vielen Spieler und ihre äußerst engagierten, ehrenamtlicher Trainer“, freut sich Knobelspieß über das „phänomenale Ergebnis unserer TVR-Jungs“.

Trotz der Erfolge im männlichen Bereich gibt es für den Abteilungsleiter eine große Baustelle: „Wir wollen uns in den kommenden Wochen Gedanken über Strukturänderungen im weiblichen Bereich machen.“ Dort ist das Potential für Erfolge auch vorhanden, so errang die weibliche E-Jugend Platz 6 bei der Württembergischen Meisterschaft und die Mädchen der D- und C-Jugend verfehlten nur äußerst knapp die Teilnahme. Doch vor allem im Trainerbereich klemmt es. „Viele Vereine tun es sich gar nicht an, den weiblichen und männlichen Bereich zu fördern, weil es an Trainern und Betreuern fehlt. Unser Ziel ist es, allen Jugendlichen, die zu uns kommen, den Spaß am Volleyball zu vermitteln. Fehlende Hallenkapazität, zu wenig Trainer, hohe schulische Belastung oder der große finanzielle Aufwand, das alles bereitet große Probleme“, sagt Knobelspieß. Der Abteilungsleiter hofft, dass mit Hilfe einiger Bundesligaspieler in Zukunft zumindest das Trainerproblem gelöst werden kann.

PM/TVR



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan