headerphoto

VfB Friedrichshafen - CL egen Treviso: 2.000 Tickets sind schon weg

Für das Heimspiel in der Indesit European Champions League gegen Sisley Treviso (ITA) lief der Vorverkauf sehr gut an. „Unsere Fans hatten großen Anteil an unserem Erfolg“, sagt Manager Stefan Mau. „Jetzt setzen wir wieder voll auf sie und hoffen, mit ihrer Unterstützung das Kunststück zu schaffen, ins Final Four einzuziehen.“

Vor den beiden Viertelfinalspielen des VfB Friedrichshafen in der Indesit European Champions League gegen Sisley Treviso (Italien) ist das Interesse riesig. Zehn Tage vor dem Heimspiel am kommenden Donnerstag (13. März, 20 Uhr) sind bereits 2.000 Tickets verkauft, so dass die VfB-Verantwortlichen auf eine prall gefüllte Arena hoffen. „Der Vorverkauf läuft gut, aber wir haben noch ein paar Plätze frei“, sagt Manager Stefan Mau und rührt die Werbetrommel. „Die Zuschauer sollten sich dieses Spiel auf keinen Fall entgehen lassen. Einerseits ist das unser letztes Champions-League-Heimspiel in dieser Saison, andererseits hat Treviso Spieler im Aufgebot, die man nicht so oft zu sehen bekommt.“

Wiederum setzt die Mannschaft um Kapitän Joao José voll auf die Unterstützung ihrer Fans, die in dieser Saison schon mehrfach unter Beweis stellten, wie wichtig sie sind. Beispeilsweise im Vorrundenspiel gegen Dinamo Kazan (Russland), als 4.500 Zuschauer für eine atemberaubende Kulisse sorgten. Beispielsweise aber auch im Achtelfinal-Heimspiel gegen Dinamo Moskau. Hier stärkten 3.400 Besucher den Häflern so energisch und lautstark den Rücken, dass die Russen sichtlich beeindruckt wirkten. „Unsere Fans hatten großen Anteil an unserem Erfolg“, so Mau. „Jetzt setzen wir wieder voll auf sie und hoffen, mit ihrer Unterstützung das Kunststück zu schaffen, ins Final Four einzuziehen.“

Wie schwer die Aufgabe ist, macht ein Blick auf den Kader des italienischen Meisters und Pokalsiegers 2007 sowie Champions-League-Siegers 2006 deutlich. Mit Alessandro Fei, Samuele Papi, Alessandro Farina, Alberto Cisolla, Robert Horstink, Marek Nowotny, Jiri Kral, Gustavo Endres, Pierre Pujol und Stefan Hübner gehören nicht weniger als zehn ehemalige und aktuelle Nationalspieler aus Italien, Slowakei, Tschechien, Brasilien, Frankreich und Deutschland zum Aufgebot. Am vergangenen Wochenende schied Treviso zwar im Halbfinale des Pokalwettbewerbs, an den großen Ambitionen ändert das jedoch nichts. „Wir konzentrieren uns jetzt auf die Champions League gegen Friedrichshafen“, sagt Nationalspieler Hübner. „Wir haben von unserem Sponsor die Vorgabe, in diesem Jahr die Champions League zu gewinnen.“

Tickets dienstags (10 bis 12 Uhr und 17 bis 20 Uhr), mittwochs (10 bis 12 Uhr) und freitags (10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr) bei der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (Meistershofener Str. 25, Friedrichshafen, Telefon: 07541/38580-0, Fax: 07541/38580-11), an allen offiziellen Vorverkaufsstellen sowie online über www.vfb-volleyball.de erhältlich.

Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen
06. März (20.30 Uhr) CHL: Sisley Treviso (ITA) – VfB Friedrichshafen
09. März (15.30 Uhr) DVV-Pokal, Finale: VfB Friedrichshafen – evivo Düren
13. März (20.00 Uhr) CHL: VfB Friedrichshafen – Sisley Treviso (ITA)

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan