headerphoto

TV Rottenburg: Ein bunter Spieltag gegen den VC Gotha

Am vergangenen Wochenende setzte es mit 1:3 bei der FT 1844 Freiburg die zweite Saisonniederlage für den TV Rottenburg. „Das war kein Beinbruch, Freiburg hatte einen sehr guten Tag“, sagt TVR-Trainer Müller-Angstenberger. Mit sechs Punkten Vorsprung gehen die Rottenburger in die letzten sieben Spiele, die mit der Heimpartie gegen den VC Gotha beginnen. „Wir wollen zumindest in der Paul-Horn-Arena ungeschlagen bleiben“, setzt Kapitän Thomas Welz als Ziel.

„Gotha hat ein paar individuell sehr starke Spieler. Man darf sie definitiv nicht ins Rollen kommen lassen, sonst werden sie sehr unangenehm“, warnt Co-Trainer Oliver Heiming vor dem Tabellensiebten. Im Hinspiel tat sich der TVR beim dramatischen 3:2-Erfolg recht schwer. „Da haben wir Gotha zu wenig unter Druck gesetzt“, sagt Heiming, „das sollte uns dieses Mal nicht passieren.“ Vor 400 frenetischen Zuschauern ging die emotionale Partie nach 0:2-Rückstand noch knapp an Rottenburg. „Die Stimmung damals in der Halle war beeindruckend“, sagt Benny Stefanski. Während der TVR weiter auf Mittelblocker Matthias Klippel verzichten muss, haben die Gäste mehrere Ausfälle zu verkraften und setzten auf das Motto: „Jetzt erst recht“.

Der VC Gotha war in der Saison 2006/07 die Überraschungsmannschaft der Liga. Als Aufsteiger wurde der 4. Rang in der Abschlusstabelle erreicht - und das punktgleich mit dem Dritten FT Freiburg. In dieser Saison zeigt die sehr junge Mannschaft aus Gotha viel Licht und Schatten. Der TuS Durmersheim musste sich in dieser Saison sogar in beiden Spielen beugen. Andererseits ist das Team von Trainer Jörg Schulz bislang noch nicht über den siebten Tabelleplatz hinaus gekommen. Die Gäste haben also nichts zu verlieren und können „Alles oder Nichts“ spielen.

16 Klassen aus Rottenburg und Umgebung haben am Wettbewerb des TVR „Jugend malt“ teilgenommen und werden am Sonntag ihre Kunstwerke präsentieren. Die Aufgabenstellung war es, Fantransparente zu erstellen. Die Stoffbanner werden von einer unabhängigen Jury bewertet und die besten sechs in der Zehnminutenpause prämiert. Natürlich sind die Klassen zum Spiel eingeladen und werden für gute Stimmung sorgen.

Dauerkartenaktion für die Saison 2008/09

1861 ist der TV Rottenburg gegründet worden und genau so viele Dauerkarten sollen es in der Erstligasaison 2008/09 werden: Tausend-achthundert-einundsechzig!
Um das zu schaffen, braucht der TVR alle Volleyballbegeisterten der Region. Alle sind aufgefordert, mitzumachen und auch andere für diesen Gedanken zu gewinnen, damit die Volleyballbegeisterung im Mittleren Neckartal einmal mehr alle Rekorde bricht.
Dauerkarten für die kommende Saison werden zum Sonderpreis angeboten. Bei der Aktion, die bis zum 05.04.2008 läuft, können über 20 % gespart werden. Bestellformulare gibt es ab dem 24.2.2008 bei allen Heimspielen der laufenden Saison am Fanclubstand, unter www.volleyball-rottenburg.de oder im Sportpark 18-61 in Rottenburg.

PM/TVR



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan