headerphoto

VolleyYoungStars: Trotz jugendlicher Hänger zum Erfolg

Patrick Steffen Mit 3:1 (25:20, 25:23, 17:25, 25:19) haben die Volley YoungStars Friedrichshafen am Samstagnachmittag den MTV München besiegt. Der Lohn: Im Zweitliga-Klassement kletterten sie um eine Position nach oben und belegen nun Platz zehn

Bild links: Spielte gegen München in der Mitte durch: Patrick Steffen (Foto: Conny Kurth)

Für die knapp 30 Fans des MTV München, die sich extra per Bus auf den Weg an den Bodensee gemacht hatten, hatte sich die Reise nicht gelohnt. Zwar feuerten sie ihr Team an wie die Weltmeister – jedoch ohne Erfolg. Denn den Sieg trugen mit dem Ergebnis von 3:1 (25:20, 25:23, 17:25, 25:19) die Volley YoungStars Friedrichshafen davon. Positiver Nebeneffekt: Dank des Erfolges kletterten sie in der Tabelle um Position auf Platz zehn nach oben. „Endlich mal wieder gewonnen“, freute sich Fabian Kohl. „Besonders im ersten Satz haben wir guten Volleyball gespielt und gezeigt, was wir können.“

Mit Jonas Hemlein, Severin Weiß, Michael Kaspezak, René Bahlburg, Pere Vrdoljak, Patrick Steffen und Libero Kohl legten die Häfler gegen die deutlich erfahreneren Kontrahenten furios los. Schon nach kurzer Zeit stand es 8:2 und 12:5 – ein Vorsprung, den sie nicht mehr aus der Hand gaben. Deutlich mehr Mühe hatten die Volley YoungStars im zweiten Satz. Die Angriffe hatten nun nicht mehr die Durchschlagskraft wie zuvor und auch der Block stand nicht mehr so zuverläassig. Knapp, aber verdient sicherte sich Friedrichshafen trotzdem diesen Durchgang.

„Wir sind gut gestartet und haben gut weitergespielt“, urteilte Kapitän Hemlein. „Leider hatten wir im dritten Satz einen Hänger. Da haben wir zu viele Fehler gemacht.“ Während sich Friedrichshafen scheinbar auf den zwei gewonnenen Abschnitten ausruhten, war auf einmal München die spielbestimmende Mannschaft und gewann Satz drei. Da die Volley YoungStars dann aber ihre kämpferischen Tugenden wieder aufleben ließen, blieb es der einzige Teilerfolg für den MTV.

„Wir hatten unsere jugendlichen Hänger. Trotzdem habe ich vom ersten bis zum letzten Ball den Siegeswillen bei meinem Team gespürt“, sagte YoungStars-Trainer Adrian Pfleghar. „Annahme und Aufschlag haben gut funktioniert. Wenn wir außerdem im Block besser und im Angriff cleverer gewesen wären, hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können.“

Die nächsten Spiele der Volley YoungStars Friedrichshafen
Sa. 23.02.08 20:00 Uhr VC Dresden – Volley YoungStars Friedrichshafen
Sa. 01.03.08 18:00 Uhr Volley YoungStars Friedrichshafen - TV Rottenburg
So. 16.03.08 15:00 Uhr GSVE Delitzsch – Volley YoungStars Friedrichshafen

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan