headerphoto

CL - VfB Friedrichshafen: 3:0-Sieg über Dinamo Moskau!

In der Indesit European Champions League hat der VfB Friedrichshafen einen großen Schritt gemacht, um die nächste Runde zu erreichen. Im Play-off-Hinspiel der besten zwölf Teams besiegten die Häfler Dinamo Moskau mit 3:0 (25:20, 25:20, 26:24). Im Rückspiel genügt ihnen somit ein gewonnener Satz zum sicheren Weiterkommen

Moculescu jubelt
Riesen Jubel in Friedrichshafen: Mit einem 3:0 hatten auch Stelian Moculescu und Ulf Quell nicht gerechnet (Foto: Günter Kram)

Nach diesem Spiel übte sich sogar Stelian Moculescu in Superlativen. „Das war Volleyball vom Feinsten“, sagte der Cheftrainer vom VfB Friedrichshafen. „Jetzt wissen die Jungs, dass sie gegen jeden Gegner gewinnen können.“ Den Grund für Moculescus Freude hatte sein Team zuvor auf dem Spielfeld geliefert. In der Indesit European Champions League besiegte dieses in der Play-off-Runde der besten zwölf Teams Russlands Vizemeister Dinamo Moskau in 78 Spielminuten unerwartet klar mit 3:0 (25:20, 25:20, 26:24). „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft“, sagte Lukas Divis. „Wir haben das beste Saisonspiel gemacht. Aufschläge, Annahme – alles lief perfekt.“

Lautstark angebtrieben von 3.400 Zuschauern gaben Divis und seine Mitstreiter von Anfang an Vollgas. Gegen die Riesen aus Russland – Zuspieler Sergey Grankin ist mit 1,93 Meter der kleinste Akteur – setzte sich das VfB-Ensemble mit schnellem und variablem Spiel zur Wehr. Vor allem aber boten sie eines: Volleyball der Extraklasse, ausgeführt mit sehr viel Herz und noch mehr Leidenschaft.

Damit hatten die Gastgeber Erfolg. Im ersten Satz führten sie mit 6:3, lieferten sich dann bis zum 13:13 mit Moskau einen packenden Kampf und bauten danach Punkt und Punkt ihre Führung bis zum 22:16 aus. Christian Pampel schließlich war es, der den Durchgang mit einem Hinterfeldangriff zugunsten seines Teams entschied. Im zweiten Satz agierten die Häfler sogar noch dominanter und ließen sich auch dadurch nicht aus dem Konzept bringen, dass mit Matej Cernic nun ein vielfacher italienischer Nationalspieler seinen Platz im Außenangriff eingenommen hatte. Über 8:7, 15:11 und 22:18 gewannen sie auch diesen Satz.

Mit dem Rücken zur Wand versuchten die Gäste nun alles, um die drohende Niederlage abzuwenden. Immer wieder punktete Pavel Kruglov, der den Vorzug vor Nationalspieler Semen Poltavskiy erhalten hatte und mit 17 Zählern erfolgreichster Akteur der Partie war, mit brachialen Angriffen. Die Folge: Friedrichshafen lief einem Rückstand hinterher. Erst beim 19:18 gelang es Lukas Tichacek mit einem As, den VfB in Führung zu bringen. Als Divis mit zwei sehenswerten Blockaktionen für den 23. und 24. Punkt gesorgt hatte, war die Partie gelaufen. Dachte man zumindest. Noch einmal aber bäumte sich Moskau auf, wehrte zwei Matchbälle ab, um letztendlich doch in die Niederlage einwilligen zu müssen. „Das Publikum hat uns heute sehr geholfen“, sagte Pampel, der nicht nur den Sieg mit einem As unter Dach und Fach brachte, sondern mit 14 Zählern bester Punktesammler beim VfB war. „Die Leute haben uns gefeiert. Und das hat uns angespornt.“

Im Rückspiel am kommenden Mittwoch (20. Februar, 17 Uhr MEZ) muss Friedrichshafen nur einen Satz gewinnen, um den Einzug in die zweite Play-off-Runde der besten Sechs zu schaffen. Auch ein 0:3 könnte ausreichen, wenn dem VfB mindestens 65 Punkte gelingen. „Unsere Ausgangsposition ist gut“, so Pampel. „Aber eines ist klar: Wir fahren nach Russland, um zu gewinnen.“

Die nächsten Spiele des VfB Friedrichshafen
16. Februar (19.30 Uhr) BL: VfB Friedrichshafen – SV Bayer Wuppertal
17. Februar (17.00 Uhr) BL: VfB Friedrichshafen – VC Bad Dürrenberg/Spergau
20. Februar (17 Uhr MEZ) CHL: Dinamo Moskau (RUS) – VfB Friedrichshafen


PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan