headerphoto

TV Rottenburg: Rodheimer „Piraten“ versenkt – Kleefisch verlängert

Für die hessischen Piraten gab es beim TV Rottenburg nichts zu holen. Beim 3:0-Erfolg (25:13, 25:9, 25:19) vor 1500 Zuschauern in der Paul-Horn-Arena wurden die Gäste von Rhein Main Rodheim im wahrsten Sinne des Wortes „abgeschmettert“. Damit scheint Ligaprimus Rottenburg für das „Gipfeltreffen“ bei der FT Freiburg gerüstet.

Am Ende des zweiten Satzes konnte einem die kleine Rodheimer Piratenansammlung richtig leid tun. Zu entern gab es zu diesem Zeitpunkt für die dezimierten Gäste, denen vier Akteure gegen Rottenburg fehlten, überhaupt nichts. Im Aufschlaghagel von Max Lake, Benny Stefanski und Matthias Pompe hatten die Rodheimer nichts zu bestellen. Wenn doch einmal ein Ball den Weg übers Netz ins Rottenburger Feld fand, dann war es Kai Kleefisch, der seine Angriffswucht demonstrieren wollte und dabei den drei Vorgenannten in keiner Weise nachstand. So schafften die Rottenburger wie auch schon im Hinspiel das Kunststück, den Gegner bei einer einstelligen Punktezahl zu halten, also quasi „Schneider“ zu spielen.

Ohne den an der Schulter verletzten Matthias Klippel hatten die Rottenburger zu keiner Zeit Probleme mit den Gästen. Rottenburgs Trainer Müller-Angstenberger rotierte kräftig und setzte alle Spieler ein. So kam der 19-jährige Tobias Zachrich zu seinem ersten Saisoneinsatz in der zweiten Liga. Nach der obligatorischen zehnminütigen Pause ließen es die Rottenburger etwas ruhiger angehen, doch nach einer knappen Stunde durften die überforderten Gäste wieder die Heimreise antreten.

Am kommenden Samstag wird es gegen den Tabellendritten Freiburg wohl ungleich schwerer. Die heimstarken Breisgauer wollen den Rottenburgern auf dem Weg zur Meisterschaft unbedingt ein Bein stellen.

Am erfolgreichen TVR-Wochenende konnte dann auch noch mit Kai Kleefisch die zweite Verpflichtung für die kommende Saison bekannt gegeben werden. Der 2,05 Meter große Außenangreifer möchte in der Liga klare Akzente setzen und fühlt sich in der Bischofstadt am Neckar sehr gut aufgehoben. Kleefisch: „Es ist ein einzigartiges, familiäres Umfeld hier in Rottenburg. Nur wenn man sich rundherum wohl fühlt, kann man sein bestes Volleyball zeigen. Das ist hier der Fall.“

PM/TVR



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan