headerphoto

U18-WM - Friedrichshafen überragend

Gegen den Talentschuppen des Champions League Siegers Friedrichshafen war bei den württembergischen U 18 Meisterschaften in Brackenheim kein Kraut gewachsen. Selbst die hoch gehandelten Rottenburger mit 2 Jugendnationalspielern an Bord brachten es in ihren beiden Begegnungen gegen die „Häfler“ auf gerade einmal 16 Gegenpunkte pro Satz. Gastgeber Hausen holt sich überraschend Bronze.

Begonnen hatten die Titelkämpfe mit den Vorrundenvergleichen, bei denen sich in Gruppe A Friedrichshafen vor Rottenburg und Waldenburg platzierten. Und in der Gruppe B hatte am Ende Allianz Stuttgart gegen Gastgeber Hausen und Bad Saulgau die Nase vorn.

Während sich in den Halbfinals Rottenburg nur knapp gegen Stuttgart durchsetzen konnte, hatte der TV Hausen gegen die Überflieger vom Schwäbischen Meer keine Chance. Damit stand fest, es würde im Finale nochmals zum Aufeinandertreffen der beiden Favoriten Friedrichshafen und Rottenburg und im Spiel um Platz 3 zu einer Neuauflage der Vorrundenpartie Allianz Stuttgart gegen TV Hausen kommen. Das Spiel um Platz 5 bestritten Bad Saulgau gegen Waldenburg mit dem besseren Ende für das Team aus dem Oberschwäbischen.

Wie eingangs erwähnt konnte Rottenburg ihre in der Vorrunde erlittene Niederlage auch im Finale nicht umbiegen. Sie sahen dies aber keinesfalls als Beinbruch, sind sie doch auch als Zweiter für die Süddeutschen Regionalmeisterschaften qualifiziert.
Anders machten es die Hausener gegen Allianz Stuttgart. Zwar verloren sie erneut den ersten Satz, wurden in der Folge jedoch immer stärker, gewannen den zweiten Durchgang und schließlich auch noch den Tiebreak. „Von der Papierform her hätten uns die Stuttgarter mit ihren drei Auswahlspielern eigentlich wegputzen müssen“, resümierte Hausens Trainer und Turnierorganisator Gerhard Weeber. „Aber wir waren am Ende einfach wacher und hatten mit BaWü-Kaderspieler Jonas Kleiner einen der stärksten Spieler des Turniers im Team.“
Gerhard Weeber

Abschlusstabelle U18 (männlich):
1. VfB Friedrichshafen - Württembergischer Meister 2010
2. TV Rottenburg
3. TV Hausen
4. Georgii Allianz Stuttgart
5. TSG Bad Saulgau
6. SG Waldenburg



Parallel fanden die Württembergischen Meisterschaften der weiblichen U18 in Tübingen statt, bei denen sich die Mädels des VC Stuttgart den Titel sicherten.

Abschlusstabelle U18 (weiblich)
1. VC Stuttgart Württembergischer Meister 2010
2. TSV Burladingen
3. TSG Backnang
4. FV Tübinger Modell
5. TSG Reutlingen
6. TV Creglingen



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan