headerphoto

VC Stuttgart Bezirksmeister Ost

Die sechs besten Mannschaften der Alterklasse U16 weiblich des Bezirks Ost trafen sich am Sonntag in Mutlangen zur Austragung der Bezirksmeisterschaften. Der VC Stuttgart war die dominierende Mannschaft und holte sich ungefährdet den Titel. Der TSV Mutlangen sicherte sich als Vizemeister das zweite Ticket für die Teilnahme an den württembergischen Meisterschaften.

Klarer Favorit im Feld war natürlich der VC Stuttgart. Das Ziel der weiteren Teilnehmer hieß deshalb, den begehrten zweiten Platz zu erreichen, der zur Teilnahme an den württembergischen Meisterschaften am 07. März berechtigt.

In der Gruppe A spielten der VC Stuttgart, der SC Korb und der TSV Mutlangen 2, in der Gruppe B waren die TSG Giengen, der SV Esslingen und der TSV Mutlangen 1 vertreten.

Die TSG Giengen beendete die Vorrunde in Gruppe B mit zwei Siegen auf dem ersten Platz, gefolgt vom TSV Mutlangen 1. Für Esslingen war somit der Einzug ins Finale nicht mehr möglich.

In Gruppe A startete das noch junge Team Mutlangen 2 gegen den VC Stuttgart in die Vorrunde. Souverän gingen beide Sätze mit jeweils 25:11 an die Mädchen aus der Landeshaupstadt. Im nächsten Spiel gegen den SC Korb konnte dann Mutlangen 2 mit 25:11 und 25:10 ein ähnlich gutes Resultat für sich verbuchen.

Im ersten Halbfinale spielten nun der VC Stuttgart gegen Mutlangen 1. Mit 25:13 und 25:9 machten die Stuttgarterinnen den Einzug ins Finale klar.

Somit war der zweite Überkreuzvergleich zwischen der TSG Giengen und Mutlangen 2 entscheidend für das zweite Ticket zur württembergischen Meisterschaft. Im ersten Satz kam Mutlangen gut ins Spiel und dominierte die Partie bis zum Spielstand von 19:11 klar. Giengen konnte mit druckvollen Angriffsschlägen das Spiel jedoch noch drehen und gewann mit 23:25. Der zweite Satz ging mit 25:19 verdient an die Mutlanger Gastgeber. Im Entscheidungssatz schienen die TSV-Mädels um Trainer Reinhard Blaschke total verunsichert und Giengen lag nach kurzer Zeit mit 2:7 in Führung. Lautstark unterstützt durch die zahlreichen Fans kämpfte sich das Mutlanger Team ins Spiel zurück und konnte mit einer furiosen Aufschlagserie von Samira Roos den dritten Satz ohne weiteren Punktverlust mit 15:7 für sich entscheiden.

Das Finale gegen Stuttgart geriet zur Formsache, dennoch zeigten die Mutlanger Mädels eine beachtliche Leistung und konnten zeitweise gut mit dem Top Team mithalten. Am Ende stand es 25:14 und 25:18 für den VC Stuttgart, der die Bezirksmeisterschaften ohne Satzverlust überlegen gewann.

Abschlusstabelle:
1. VC Stuttgart
2. TSV Mutlangen 2
3. TSG Giengen
4. TSV Mutlangen 1
5. SV Esslingen
6. SC Korb

Stefan Arnholdt



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan