headerphoto

Bundesliga News 2009/2010

Wieder zurück auf der Siegerspur sind die Württembergischen Erstligisten. Während Rottenburg und Stuttgart 3:0 Siege einfuhren, hatten die ungeschlagenen Häfler in Berlin allerdings etwas stärker zu kämpfen, siegten am Ende aber doch 3:2. Nicht so gut läuft es für die Biberacher Mädels, nachdem das Heimspiel gegen Offenburg verloren wurde, kämpft man nun gegen den Abstieg.

1. Bundesliga (Herren)

06.02.2010 19:00 Uhr SCC Berlin - VfB Friedrichshafen 2:3 (19:25, 21:25, 25:20, 25:19, 7:15)
Ein Donnerwetter bringt den Sieg

Die Festung ist eingenommen – der VfB Friedrichshafen hat seinen ersten Sieg in der Berliner Max-Schmeling-Halle gefeiert. Mit 3:2 (25:19, 25:21, 20:25, 19:25, 15:7) besiegten die Häfler den SCC Berlin, hätten dabei aber fast den schon sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand gegeben
Welche Worte Stelian Moculescu fand, wurde nicht bekannt. Aber es müssen die richtigen gewesen sein. Als dem VfB Friedrichshafen am Samstagabend im Bundesligaduell gegen den SCC Berlin der Sieg aus den Händen zu gleiten drohte, beorderte der Häfler Coach seinen Mannen noch einmal in die Kabine. Nach dem vierten Satz war das, und nachdem der VfB nach einer 2:0-Satzführung den 2:2-Ausgleich hatte hinnehmen müssen.
Mit der Standpauke rüttelte Moculescu sein Ensemble wieder wach und führte es zurück auf die Siegerstraße. Denn auch, wenn die Häfler nach ihrem Kabinengang mit gällenden Pfeifen und Buhrufen zurück auf dem Spielfeld begrüßt wurden, präsentierten sie sich entschlossener denn je und gewannen verdient 3:2.

07.02.2010 16:00 Uhr EnBW TV Rottenburg - VC Bad Dürrenberg/Spergau 3:0 (25:20, 25:18, 25:19)
EnBW TVR bleibt dran an der Tabellenspitze

Der EnBW TV Rottenburg ist wieder zurück in der Siegerspur: Gegen die Piraten aus Bad Dürrenberg siegten die Rottenburger vor 2000 Fans in der Tübinger Paul Horn-Arena mit 3:0. Sie bleiben damit auf Tuchfühlung zum 4. Tabellenplatz in der Volleyball-Bundesliga.
„Den Untergang vom vergangenen Mittwoch hat man zu Beginn noch gespürt“, sagte Oliver Heiming, Co-Trainer beim EnBW TV Rottenburg. „Am Ende des ersten Satzes bekamen wir einen Schimmer, dass es doch noch geht und dann hat das Team mit Spaß gespielt.“


1. Bundesliga (Damen)

05.02.2010 19:30 Uhr SV Sinsheim - Allianz Volley Stuttgart 0:3 (24:26, 15:25, 14:25)
Stuttgart siegt in der Nachbarschaft

"Der erste Satz war der Knackpunkt", sagt Trainer Jan Lindenmair nach dem 3:0 Auswärtssieg (26:24/25:15/25:14) seiner Mannschaft beim badischen Nachbarn aus Sinsheim. Nach 87 Minuten Spielzeit konnten die wenigen mitgereisten Allianz-Fans ihrer Mannschaft zum nächsten Punktgewinn gratulieren.
"Ich kann mit dem ersten Satz natürlich nicht zufrieden sein, denn wir hatten uns nach der klaren Niederlage gegen Dresden etwas anderes vorgenommen. Ich habe gewußt, dass es ein schweres Spiel wird und Sinsheim hat auch stark begonnen. Den ersten Durchgang haben wir sehr glücklich gewonnen.Durch die Führung bekamen wir dann die notwenidge Sicherheit für den weiteren Spielverlauf. Kompliment an meine Mannschaft, dass sie den ersten Durchgang noch gedreht hat", freut sich der 32-jährige über die Moral seines Teams.


2. Bundesliga (Herren)

06.02.2010 19:00 Uhr TV Rottenburg II - GSVE Delitzsch 3:2 (25:20 / 30:32 / 25:15 / 18:25 / 15:11)


06.02.2010 19:30 Uhr VolleyYoungStars Friedrichshafen - TuS Kriftel 1:3 (19:25, 25:27, 26:24, 15:25)
07.02.2010 15:00 Uhr VolleyYoungStars Friedrichshafen - VCO Bayern Kempfenhausen 3:0 (25:20, 25:13, 25:17)
Mut und Selbstvertrauen getankt

Sieg und Niederlage für die Volley YoungStars Friedrichshafen: Zwar verloren die Häfler am Samstag (6. Februar) mit 1:3 gegen den TuS Kriftel. Dafür aber konnten sie am Sonntag (7. Februar) das Duell der beiden Stützpunktteams gegen den VCO Bayern Kempfenhausen mit 3:0 gewinnen.
Dass es für die Volley YoungStars ein Wochenende der langen Ballwechsel werden würde, zeigte sich bereits gegen Kriftel. Immer wieder brachten sie bereits verloren geglaubte zurück ins Spiel und sorgten damit für Begeisterung bei den Zuschauern. „Wir haben viele Ballwechsel gut gestalten können“, sagte Pfleghar. „Leider hat die Kraft am Ende nicht gereicht, um zu gewinnen.“ Und Kapitän Jonas Hanenberg zeigte sich mit der Einstellung seines Teams zufrieden. „Wir haben konzentriert gespielt und gekämpft“, sagte er. „Doch leider haben wir ein paar zu viele dumme Fehler gemacht.“
Ausgeruht und hochmotiviert gingen der Käpt´n und seine Mannschaft in das Duell der beiden Bundesstützpunktteams der 2. Liga Süd gegen Kempfenhausen. Vor allem in der Abwehr wurde um jeden Ball gekämpft, so dass Zuspieler Patrick Speta Angreifer erfolgreich in Szene und damit den VCO unter Druck setzen konnte. „In diesem Spiel wollen alle immer ihre beste Leistung zeigen. Dann verkrampft man schnell“, sagte Hanenberg und fügte lächelnd hinzu. „Aber zum Glück konnten wir das dieses Mal vermeiden.“


2. Bundesliga (Damen)

06.02.2010 19:30 Uhr TG Biberach - VC Offenburg 2:3 (15:25, 25:23, 25:21, 19:25, 9:15)
Hinein in den Abstiegskampf

Mittendrin im Abstiegskampf findet sich die erste Damenmannschaft der Volleyballabteilung nach der neuerlichen Niederlage am Samstag wieder. In eigener Halle unterlag man dem Aufsteiger VC Offenburg mit 2:3.
Ein verständlicherweise enttäuschter Dirk Lafarre stellte nach dem Spiel einen bekannten Verlauf fest. „Den ersten Satz haben wir mal wieder verschlafen, uns dann aber souverän vor allem im dritten Satz präsentiert. Im vierten konnten wir den Sack nicht zumachen und haben den Kopf für den Tiebreak nicht mehr frei bekommen,“ analysiert Biberachs Trainer, der nun schnellstens auf Problemsuche in den Köpfen seiner Mannschaft gehen will.



Vorschau:
European Champions League

Mi., 10.02.2010 20:00 Uhr VfB Friedrichshafen - Hypo Tirol Innsbruck

Bundesliga

1. Bundesliga (Herren)

13.02.2010 19:00 Uhr A10 Netzhoppers KW - EnBW TVR
13.02.2010 19.30 Uhr VfB Friedrichshafen – TV Bühl

1. Bundesliga (Damen)
10.02.2010 20:15 Uhr 1. VC Wiesbaden - Allianz Volley Stuttgart
13.02.2010 19:30 Uhr Allianz Volley Stuttgart - Rote Raben Vilsbiburg

2. Bundesliga (Herren)
13.02.2010 20.00 Uhr VC Gotha – Volley YoungStars Friedrichshafen
13.02.2010 20.00 Uhr FT 1844 Freiburg - TV Rottenburg II

2. Bundesliga (Damen)
20.02.2010 19.30 Uhr TG Biberach - VCO Dresden



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan