headerphoto

Bundesliga News 2009/2010

Nicht sehr erfolgreich war das vergangene Wochenende für die Bundesligisten Württembergs. Der VfB Friedrichshafen setzte sich zwar im Derby gegen die EnBW TV Rottenburg durch, ansonsten konnte jedoch kein Verein ein Spiel für sich entscheiden.


Bundesliga
1. Bundesliga (Herren)

20.1.2010 EnBW TV Rottenburg - VfB Friedrichshafen 0:3 (25:19, 25:20, 25:22)

Auch der zweite Teil des Schwabenderbys geht an den VfB Friedrichshafen. In 71 Spielminuten bezwang der Deutsche Meister den EnBW TV Rottenburg. „3:0 gewonnen - damit können wir zufrieden sein", sagte Georg Grozer, mit 22 Punkten erfolgreichster Akteur. „Wir haben die Sache so erledigt wie wir sie erledigen mussten."

„Wir haben die Besten gekitzelt und zu einer sehr guten Leistung gezwungen“, sagte EnBW TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger. Er trauerte zwar dem letztlich verschenkten dritten Satz nach, aber mit dem Aufschlagspiel und der guten kämpferischen Leistung zeigte er sich sehr zufrieden.

1. Bundesliga (Damen)
30.01.2010 Allianz Volley Stuttgart – Dresdner SC 0:3 (19:25, 20:25, 23:25)

Die Bundesliga-Frauen von Allianz Volley Stuttgart haben gegen den Dresdner SC verloren und damit die Chance auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. In der Vaihinger Hegel-Halle waren die von dem "Ex-Stuttgarter" Alexander Waibl trainierten Sächsinnen in den entscheidenden Phasen der Sätze konstanter, Stuttgart dagegen leistete sich zu viele Aufschlag oder Annahmefehler.

2. Bundesliga (Herren)
30.01.2010 rhein-main volley – Volley YoungStars Friedrichshafen 3:0 (25:18, 25:16, 25:15)

Mit einer glatten Niederlage kehren die Volley YoungStars Friedrichshafen aus Hessen an den Bodensee zurück. Am Samstag (30. Januar) verloren sie gegen rhein-main volley mit 0:3, womit der Aufwärtstrend aus der vergangenen Woche nicht fortgesetzt werden konnte.

30.1.2010 VC Gotha - TV Rottenburg II 3:1 (28:26; 23:25; 25:22;25:19)

Das Spitzenspiel zwischen dem VC Gotha und dem TVR 2 in der ausverkauften Ernestinerhalle hielt was es versprach. Den 450 Zuschauern wurde sehenswerter Volleyball geboten, am Ende siegte mit dem VC Gotha die abgeklärtere Mannschaft. Durch die 1:3-Niederlage wurden die jungen Rottenburger wieder von der Tabellenspitze verdrängt und der VC Gotha bleibt weiter Aufstiegsfavorit Nr. 1.

2. Bundesliga (Damen)
30.1.2010 SV Lohhof II - TG Biberach 3:0 (25:22; 25:18; 26:24)

Trotz anhaltendem Schneefall und winterlichen Temperaturen wird das Eis für die erste Damenmannschaft in der zweiten Bundesliga allmählich dünner. Am Samstag unterlag das Team dem direkten Konkurrenten in Lohhof mit 0:3.




Vorschau:
European Champions League

Mi., 10.02.2010 20:00 Uhr VfB Friedrichshafen - Hypo Tirol Innsbruck

Bundesliga
1. Bundesliga (Herren)

Mi., 3.2.2010 19:30 Uhr VC Franken - EnBW TV Rottenburg
Mi., 3.2.2010 20:00 Uhr VfB Friedrichshafen - Wuppertal TITANS
Sa., 6.2.2010 19:00 Uhr SCC Berlin - VfB Friedrichshafen
So., 7.2.2010 16:00 Uhr EnBW TV Rottenburg - VC Bad Dürrenberg/Spergau

1. Bundesliga (Damen)
Fr., 5.2.2010 19:30 Uhr SV Sinsheim - Allianz Volley Stuttgart
Mi., 10.2.2010 20:15 Uhr 1. VC Wiesbaden - Allianz Volley Stuttgart

2. Bundesliga (Herren)
Sa., 6.2.2010 19:00 Uhr TV Rottenburg II - GSVE Delitzsch
Sa., 6.2.2010 19:30 Uhr VolleyYoungStars Friedrichshafen - TuS Kriftel
So., 7.2.2010 15:00 Uhr VolleyYoungStars Friedrichshafen - VCO Bayern Kempfenhausen

2. Bundesliga (Damen)
Sa., 6.2.2010 19:30 Uhr TG Biberach - VC Offenburg



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan