headerphoto

Bundesliga News 2009/2010

Erste Niederlagen mussten verkraftet werden, sowohl die Häfler als auch die Rottenburger starteten mit einer Niederlage im ersten Spiel des neuen Jahres – Friedrichshafen verlor gegen Polen in der CL, Rottenburg gegen Düren in der Bundesliga. Aber dann ging es gleich erfolgreich wieder zur Sache, auch für die Damen in der Liga.

European Champions League
06.01.2010 18:30 Jastrzebski Wegiel S.A. (POL) - VfB Friedrichshafen 3:2 (34:32, 25:22, 23:25, 20:25, 15:13)
Erste Niederlage in der Champions League

Erste Niederlage für den VfB Friedrichshafen in der CEV Indesit Champions League: Am vierten Vorrundenspieltag verloren die Häfler mit 2:3 gegen Jastrzebski Wegiel S.A. (Polen). „Eigentlich haben wir das ganze Spiel über regiert“, sagte Georg Grozer, mit 37 Zählern erfolgreichster Punktesammler der Partie. „Es waren nur Kleinigkeiten, die uns den Sieg vermasselt haben.“
Um das Achtelfinale der Champions League sicher zu erreichen, muss das VfB-Ensemble nun mindestens eines der beiden noch ausstehenden Vorrundenspiele gegen Griechenlands Vizemeister Panathinaikos Athen (Griechenland) am 13. Januar in Friedrichshafen oder Italiens Meister Copra Piacenza am 20. Januar in Italien gewinnen.

Bundesliga
1. Bundesliga (Herren)


07.01.2010 evivo Düren - EnBW TV Rottenburg 3:1
Platzwechsel: Düren verdrängt EnBW TVR auf Rang vier

Was für ein Spiel in der Arena Kreis Düren! Nach hartem Kampf und spektakulären Ballwechseln ging den Rottenburger Bundesligavolleyballern beim Nachholspiel des 10. Spieltags gegen evivo Düren im vierten Satz die Puste aus. Mit 3:1 gewann das „Team der Stunde“ das Nachbarschaftsduell zwischen dem dritten und dem vierten und feierte somit seinen achten Erfolg in Folge und ist seit zwei Monaten ohne Niederlage.

09.01.10 VfB Friedrichshafen - Moerser SC 3:2 (30:32, 23:25, 25:15, 25:20, 15:9)
Friedrichshafen lässt Moers zappeln – und gewinnt

Der VfB Friedrichshafen bleibt in der Volleyball-Bundesliga ungeschlagen. Gegen den Moerser SC gewann das Team von Trainer Stelian Moculescu mit 3:2. Vor 1.500 Zuschauern in der ZF Arena konnte der VfB Friedrichshafen nach 0:2- Satzrückstand durch eine rasante Aufholjagd das erste Spiel der Rückrunde für sich entscheiden.

09.01.2010 Wuppertal TITANS - EnBW TV Rottenburg 0:3 (26:28, 18:25, 20:25)
Perfekter Rückrundenstart: EnBW TVR gewinnt in Wuppertal

Zum Start in die Rückrunde und zum Abschluss der Auswärtstour im Westen gewann das Team von Hans Peter Müller-Angstenberger am Samstag Abend gegen die Wuppertal TITANS mit 3:0. Damit wurde die Niederlage in Düren schnell vergessen gemacht. "Das wichtigste war, in Wuppertal zu gewinnen. Das haben wir geschafft" so Manager Jörg Papenheim zufrieden.


1. Bundesliga (Damen)

09.01.2010 SV Lohhof - Allianz Volley Stuttgart 0:3 (22:25, 12:25, 22:25)
Pflichtsieg beim SV Lohhof

Die Allianz Volley Stuttgart ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet und hat erwartungsgemäß die Punkte beim SV Lohhof mitgenommen. Am Samstagabend (09.01.2010) siegten die Stuttgarterinnen in Unterschleißheim nach 77 Minuten mit 3:0. Während die Bayern weiterhin am Tabellenende verweilen, konnte die Allianz, dank der Niederlage des VFB Suhl, wieder auf den 3. Rang klettern. Damit bleiben Lindenmair und sein Team mit dem VC Wiesbaden die engsten Verfolger des Schweriner SC.

2. Bundesliga (Herren)

10.01.2010 TSV Friedberg - Volley Young Stars 3:2 (25:16, 20:25, 16:25, 25:20, 15:10)
Unglücklicher Start ins neue Jahr

Die Volley YoungStars haben ihr erstes Spiel im neuen Jahr unglücklich mit 2:3 gegen den TSV Friedberg verloren. „Hätten wir im ersten Satz besser in unser Spiel gefunden, hätten wir auch 3:0 gewinnen können“, sagte YoungStars-Trainer Adrian Pfleghar


10.01.2010 16:00 Uhr TV Rottenburg II - ASV Dachau 3:2 (25:23, 18:25, 25:19, 19:25, 15:9)


2. Bundesliga (Damen)

09.01.2010 20:00 Uhr VfL Nürnberg - TG Biberach 2:3 (25:22, 18:25, 14:25, 25:19, 12:15).
Schnee, Kampf und endlich Punkte in Nürnberg

Sieben Niederlagen in Folge musste die erste Damenmannschaft in der zweiten Bundesliga hinnehmen, bevor am Wochenende endlich der lang erhoffte Sieg gelang. Gegen den VfL Nürnberg erkämpfte das Team ein 3:2.
Vom Schneechaos auf der Strecke ins Fränkisch bekam der vollbesetzte Bus der TG glücklicherweise nichts zu spüren. Exakt nach Zeitplan kam man in Nürnberg an. Die Partie allerdings hielt in nahezu allen Belangen, was sie zuvor versprochen hatte. Zwei gleichwertige Mannschaften standen sich in einer hart umkämpften Begegnung gegenüber. Höhen und Tiefen auf beiden Seiten gestalteten den Spielverlauf dabei insgesamt ausgeglichen, sorgten für manch unerwartete Wendung im Spiel und bescherten den ca. 100 Zuschauern ein wahres Wechselbad der Gefühle.
Sichtlich mitgenommen von den nervlichen Strapazen des Spiels, war TG Co-Trainer Markus Bertele nach Abpfiff einfach nur glücklich über die erkämpften Punkte. „Phasenweise haben wir gezeigt, dass wir guten Volleyball spielen können, aber eben auch gewaltige Schwächeperioden haben. Heute hat es gegen eine Mannschaft gereicht, die ebenfalls mit genau diesem Problemen zu kämpfen hatte.“



Vorschau:
European Champions League

13.01.2010 20.00 Uhr VfB Friedrichshafen – Panathinaikos Athen (GRE)

1. Bundesliga (Herren)
16.01.2010 19.30 Uhr VfB Friedrichshafen – evivo Düren
16.01.10 20.00 Uhr TV Bühl – EnBW TV Rottenburg
20.1.2010 20.00 Uhr EnBW TV Rottenburg - SCC Berlin

1. Bundesliga (Damen)
13.01.2010 20.15 Uhr Allianz Volley Stuttgart - VT Aurubis Hamburg
16.1.2010 19.00 Uhr Allgäu Team Sonthofen - Allianz Volley Stuttgart

2. Bundesliga (Herren)
16.01.2010 19.00 Uhr L.E. Volleys – Volley YoungStars Friedrichshafen
16.01.2010 20.00 Uhr TV Rottenburg II - rhein-main volley

2. Bundesliga (Damen)
16.01.2010 19.30 Uhr TG Biberach - TBS Saarbrücken



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan