headerphoto

EnBW TV Rottenburg: über den Goldenen Satz nach Westsibirien

EnBW TV Rottenburg gewinnt im CEV Challenge Cup gegen DHL Ostrava aus Tschechien mit 4:1 (25:22, 23:25, 25:20, 25:20, 15:10). Im Golden Set schafften die Neulinge im Volleyball Challenge-Cup die Überraschung und zogen in die nächste Runde ein. Der Gegner heißt nun Novy Urengoy und führt den EnBW TV Rottenburg auf die längste Reise in der Vereinsgeschichte nach Westsibirien.

„Solche Spiele machen die Würze aus“, sagte der Rottenburger Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger, „wir stehen im Achtelfinale eines europäischen Wettbewerbs – unglaublich.“

Gegen die favorisierten Gäste aus Tschechien taten sich die Rottenburger vor 1800 Zuschauern in der Tübinger Paul Horn-Arena überraschend leicht. Trotz der großen Verletzungsprobleme spielte der EnBW TVR druckvoller und machte weniger Fehler. Ostrava zeigte vor allem beim Aufschlag Schwächen und fand nie zum Rhythmus aus dem Hinspiel, das die Tschechen mit 3:1 für sich entschieden hatten.

Auf Rottenburger Seite überzeugten Dirk Mehlberg, Matthias Pompe und Falko Steinke im Angriff – gute Abwehraktionen und einige Blockpunkte bescherten den deutlichen 3:1-Sieg. Jetzt musste wieder der Golden Set über den Einzug in die nächste Runde entscheiden. Schon zum Seitenwechsel legte der EnBW TV Rottenburg mit 8:5 vor und die Tschechen wirkten teilweise wie gelähmt von der Stimmung in der Tübinger Paul Horn-Arena. Frenetisch angefeuert erspielten die Rottenburger die letzten Punkte zum Sieg und hatten nach einem krachenden Schmetterschlag von Falko Steinke den ersten Matchball. Tibor Filo war es vorbehalten, den Goldenen Satz mit einem Mittelangriff zu entscheiden.

Jetzt ist das Management gefordert: Organisation und Finanzierung der Reise nach Westsibirien müssen in den nächsten Tagen geklärt werden, denn bereits Anfang Januar wird das Hinspiel in Novy Urengoy stattfinden. 4.500 Kilometer Luftlinie sind es ins sibirische Gasfeld und es wartet dort ein europäisches Spitzenteam auf den EnBW TV Rottenburg. „Wir freuen uns riesig aufs Achtelfinale“, sagte Hans Peter Müller-Angstenberger.

PM/TVR



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan