headerphoto

Europapokal: Große Sorgen in Rottenburg

Am Mittwoch (15. Dezember) tritt der EnBW TV Rottenburg zum Europapokalspiel gegen die tschechische Mannschaft von DHL Ostrava an. Das 1/16-Finale des europäischen Challenge Cups wird in der Paul Horn-Arena in Tübingen ausgetragen. Doch gleich zwei Ausfälle plagen den Erstligisten: Mittelblocker Hans Cipowicz hat einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk, der zweite Mittelblocker Tibor Filo laboriert an einer starken Erkältung.


Beim Europapokalspiel am Mittwoch in heimischer Halle gegen die Tschechen von DHL Ostrava (Hinspiel 1:3) und beim Bundesligaspiel gegen sein Ex-Team VCO Berlin (Samstag, 18.12.2010, 20 Uhr, Paul Horn-Arena) wird Hans Cipowicz definitiv fehlen. Wann genau der Mittelblocker wieder ins Geschehen eingreifen wird, steht momentan noch nicht fest. „Wir gehen von ca. vier Wochen aus“ sagt Manager Jörg Papenheim, der ob der Diagnose sichtlich geschockt war.

Vergangenen Donnerstag hatte sich Cipowicz kurz vor Ende des Europapokalspiels im tschechischen Ostrava verletzt und musste das Spiel abbrechen. Nach der Rückkehr nach Rottenburg und einer sofortigen Untersuchung von Mannschaftsarzt Dr. PD Maik Schwitalle vom Rottenburger Winghofer Medicum wurde ein doppelter Bänderriss bei dem 21-jährigen diagnostiziert. Der Zeitpunkt ist denkbar ungünstig: „Jetzt kommen zwei wichtige Heimspiele, da wäre ich gerne dabei gewesen.“

Neben der Verletzung von Cipowicz bereitet Rottenburgs Manger Papenheim auch Tibor Filo Sorgen. Der zweite Stamm-Mittelblocker liegt mit einer starken Erkältung im Bett und es sei schwer abzuschätzen, ob er bis Mittwoch wieder fit wird. „Die Verletzung von Hans trifft uns natürlich hart, vor allem zum Höhepunkt der Saison“ sagt der Manager. „Bei Tibor hoffe ich auf eine Genesung bis Mittwoch, für Hans werden wir mannschaftsintern eine Lösung finden.“

Trotz des Verletzungspechs bei den Rottenburgern ist man heiß auf das anstehende Rückspiel im 1/16-Finale des europäischen Challenge Cup. Um die Halle möglichst voll zu bekommen, gibt es für Tübinger Studenten einen vergünstigten Kartenvorverkauf. Für alle Kommilitonen der Universität Tübingen gibt es am Mittwoch, 15.12.2010 zur Mittagszeit in der Mensa Morgenstelle und Wilhelmstraße einen Stand, wo sich die angehenden Akademiker Tickets für das Europapokalspiel für nur 4 Euro sichern können.

Das Rückspiel gegen Ostrava findet am kommenden Mittwoch, 15.12.2010 um 20 Uhr in der Paul Horn-Arena in Tübingen statt. Der Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren, für alle, die noch kein Ticket haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, einfach an Tickets zu kommen. Online unter www.easy-ticket.de, bei über 80 Vorverkaufsstellen von Easy Ticket oder telefonisch unter 0711 / 2 55 55 55.

PM/TVR



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan