headerphoto

DVV-Interview mit Julia Sude: „Noch immer nicht alles realisiert“

Sie sorgten für die Beach-Volleyball Sensation des Jahres: Jana Köhler/Julia Sude besiegten im Finale der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand die Europameisterinnen und Weltranglisten-Vierten Sara Goller/Laura Ludwig nach Abwehr von zwei Matchbällen. Was sich seitdem getan hat und wie die Zukunft aussieht, verrät Julia Sude (VfB Friedrichshafen, 23 Jahre) im DVV-„Interview der Woche“.

Was hat sich seit dem 28. August 2010 etwas im Leben der Julia Sude verändert?
Sude: „Wir werden jetzt immer mit "Deutscher Meister" angekündigt! Die Woche direkt nach dem Titel war fast noch anstrengender als Timmendorf selbst, da das Telefon ununterbrochen geläutet hat. Die vielen Interviews, Gespräche, Auftritte und Fototermine waren ungewohnt, haben mir aber sehr viel Spaß gemacht!“

Ihren Skype-Kontakt haben Sie mit German Champiooooon aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah gekennzeichnet. Wie lange hat es gedauert, bis Sie und ihre Partnerin Jana Köhler diesen Sensationserfolg verarbeitet haben?
Sude: „Puh, ich bin mir bis jetzt nicht sicher, ob alles schon realisiert ist. In einer ruhigen Minute habe ich mir das Finalspiel nochmals angeschaut und jedes Mal, wenn ich Bilder von der Siegerehrung sehe, kommen die Emotionen wieder hoch! Einfach Wahnsinn...“

Im Nachhinein: Wie erklären Sie sich den DM-Titel mit dem Finalsieg über Goller/Ludwig?
Sude: „Wir hatten die ganze Saison schon ein gutes Gefühl, auch wenn die Ergebnisse erst ab dem Turniersieg in Rumänien (dann St.Peter-Ording, EM, Aland) für Außenstehende sichtbar war, haben wir nach jedem Spiel Verbesserungen gemerkt. Es waren, glaube ich, die letzten Mosaikteilchen, die sich am Finaltag in das Bild eingefügt haben.“

Sie hatten im Nachwuchsbereich glänzende Ergebnisse mit etlichen Medaillengewinnen. Im Seniorenbereich lief es aber nicht so gut. Was zeichnet die Partnerschaft mit Jana Köhler aus?
Sude: „Nicht so gut würde ich nicht sagen! Claudia (Lehmann, Anm. d. Red.) und ich haben 2009 fast nur international gespielt und uns sehr oft ins Hauptfeld gekämpft und dort gute Ergebnisse erzielt. Jana und ich ergänzen uns sehr gut und haben klare Vorstellungen, was wir in der Saison erreichen wollen!“

Der DVV hat die starken Leistungen zum Saisonende, 5. Platz bei der World Tour in Aland/FIN, 5. Platz bei der EM in Berlin und den DM-Titel honoriert und dem Team Köhler/Sude den Status „A-Kader“ verliehen. Was bedeutet das für Sie?
Sude: „Wir haben und riesig gefreut. Das war für uns das Ergebnis der harten Arbeit und Investition der letzten Jahre. Vielen Dank für das Vertrauen des Verbandes an dieser Stelle.“

Die letzten beiden Turniere der World Tour in China und Thailand haben Sie nicht bestritten. Warum?
Sude: „Ich habe mich vor China verletzt und konnte nicht voll trainieren. Deshalb haben wir beschlossen, dass China und Thailand dieses Jahr ohne uns stattfindet.“

Wie sehen Ihre Planungen für 2011 aus?
Sude: „Erstmal hoffe ich, dass Jana die Grundausbildung der Bundeswehr gut übersteht, damit wir danach gut in unsere gemeinsame Vorbereitung starten und an die Leistungen von 2010 anknüpfen können. Konkrete Ziele werden diese Woche in Hamburg im Team und mit dem DVV besprochen.“

Ihr Vater Burkhard Sude war beim DM-Triumph in Timmendorfer Strand nicht dabei. Hat es deswegen geklappt?
Sude: „Leider hatte er in dieser Woche sehr viel zu tun. Wenn wir gespielt haben, hat er aber immer eine kleine Pause gemacht und war somit trotzdem live dabei.“

Welche Rolle spielt er in dem Team Köhler/Sude?
Sude: „Für mich natürlich eine sehr große. Er ist mein Heimtrainer und Telefonjoker-;) Wenn das Team Köhler/Sude in Friedrichshafen Station macht, leitet er das Training.“

2011 beginnt die Olympia-Qualifikation, die im Juni 2012 endet. Sara Goller/Laura Ludwig und Katrin Holtwick/Ilka Semmler gehen mit klaren Vorteilen in die Qualifikation, da sie für das Hauptfeld gesetzt sind. Glauben Sie ernsthaft an eine Olympia-Chance?
Sude: „Das ist natürlich das große Ziel eines jeden Sportlers. Ich denke, es hängt sehr davon ab, wie schnell wir an die Leistungen vom Vorjahr anknüpfen können. Letztes Jahr hatten wir auch nicht damit gerechnet, im ersten gemeinsamen Jahr schon Deutscher Meister zu werden.“

Was für ein Gefühl wird es im August 2011 sein, als Gejagte bei den DM in Timmendorfer Strand anzutreten?
Sude: „Das wird ein tolles Gefühl und wird uns sicher beflügeln. Ich freue mich schon sehr darauf, und Jana wird es bestimmt auch so gehen.“

Quelle: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan