headerphoto

Ballspiel-Symposium 2010: Die Zukunft der Ballspiele ist weiblich!

Am 12. und 13.11.2010 geht es in der Europahalle Karlsruhe zum 5. Mal rund. Beim Ballspielsymposium mit dem Thema "Die Zukunft der Ballspiele ist weiblich" geht es u.a. um Themen wie Persönlichkeits- und Teamentwicklung, die "Fan-Frau", Homophobie im Sport, Frauen im Spitzensport und viele weitere interessante Beiträge.

Die elf im Verein Ballspiel-Symposium Baden-Württemberg zusammengeschlossenen Basketball-, Fußball-, Handball-, Rugby- und Volleyball-Verbände des Bundeslandes laden zum 5. Ballspiel-Symposium am 12. und 13. November 2010 in die Europahalle in Karlsruhe ein. Thema dieses Ballspiel-Symposiums, das federführend vom Badischen Fußballverband (bfv) vorbereitet wird, ist wenige Monate vor der FIFA Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland: „Die Zukunft der Ballspiele ist weiblich!“

Das 5. Ballspiel-Symposium beginnt freitags um 14.30 Uhr und hat seinen ersten Höhepunkt im Hauptvortrag „Die Zukunft der Ballspiele ist weiblich“, einer These von Professor Dr. Werner Schmidt von der Universität Duisburg-Essen. Der zweite Hauptvortrag zu einem sportpolitischen Thema wird vom CDU-Bundestagsabgeordneten Ingo Wellenreuther, dem Interimspräsidenten des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, gehalten.

In einer Talkrunde unter der Leitung der SWR-Journalistin Christine Paeffgen diskutieren „Frauen im Spitzensport“ am Samstag um 11.30 Uhr unter Mitwirkung der Fußballerin Heike Ullrich, der Basketballerinnen Marlies Askamp und Petra Kremer, der Volleyballerinnen Renate Riek-Bauer und Andrea Amann und der Handballerin Kathrin Blacha.
Unter den neun Workshops dürfe das Thema Homophobie im Sport mit den Referenten Tanja Walther-Arens und Gerd Wagner und die Präsentation der Rugby-Talentförderung durch die German Women’s Academy von Nationaltrainerin Susanne Wiedemann besonderes Interesse auf sich ziehen.

Die Ausrichter rechnen wieder mit mindestens 500 Teilnehmern. Anmeldungen sind unter www.ballspiel-symposium.de auch online möglich. Die Teilnahme wird Übungsleitern und Trainern aus den fünf Ballspielen auf die Lizenzverlängerungen angerechnet. Die Ergebnisse des 5. Ballspiel-Symposiums werden von Heinz Janalik, dem Präsidenten des Badischen Sportbundes Nord, in den Karlsruher Thesen zusammengefasst und später als Buch veröffentlicht.

Seit 2002 lädt der Verein Ballspiel-Symposium im Zwei-Jahres-Rhythmus Übungsleiter, Trainer, Funktionäre in den Vereinen und Verbänden, Lehrende in den Schulen und Hochschulen sowie die Medien zu den zweitägigen Diskussions- und Fortbildungsveranstaltungen nach Karlsruhe ein.
Bisherige Themen waren „Die Zukunft der Ballspiele“, „Erziehung durch die Ballspiele“, „Die Ganztagesschule – Herausforderung für die Ballspiele“ sowie zuletzt im November 2008 „Integration durch Ballspiele“.

Info: www.ballspiel-symposium.de


Übrigens: Die Teilnahme am Ballspielsymposium wird im VLW als Fortbildung für die Trainer C und B anerkannt.



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan