headerphoto

WM 2010 (M): Fünf Sätze mit Peter Nonnenbroich (CMR)

Die DVV-Männer haben den Einzug in die zweite Runde bei der WM geschafft, sie sind aber nicht die einzigen Deutschen, denen das gelungen ist. Denn Peter Nonnenbroich gelang mit dem Team Kamerun eine kleine Sensation: Mit dem ersten Sieg in der WM-Geschichte Kameruns (3:1 gegen Australien) stehen die Afrikaner ebenfalls unter den besten 18 Teams. Nonnenbroich, 53 Jahre, ist seit Ende 2009 Trainer Kameruns, hatte seit 2006 im Auftrag des DOSB bereits "Entwicklungshilfe" in Kamerun, Tunesien und Libanon geleistet. In der Rubrik "Fünf Sätze mit..." äußert er sich zu diesem historischen Erfolg.

Tanz Kamerun
Foto FIVB: Das Überraschungsteam aus Kamerun feierte den ersten WM-Sieg der Geschichte und den damit verbundenen Einzug in die zweite Runde mit einem Tänzchen.

Gratulation zum Erreichen der zweiten Runde. Was bedeutet das für Kamerun?
Nonnenbroich: "Das ist für jemanden, der nicht in Kamerun ist oder war, nicht vorstellbar. Wir kriegen unser ganzes Geld vom Sportministerium. Und es war klar, wenn wir das Spiel gegen Australien gewinnen, gibt es Geld für die nächsten zwei Jahre. Deshalb hatte das eine unheimliche Bedeutung. Volleyball ist der zweite Sport in Kamerun, und nachdem die Fußballer nichts erreicht haben in diesem Jahr, ist das natürlich besonders schön gewesen."

Die Emotionen schlugen danach hoch, es liefen auch bei Ihnen Tränen. Warum?
Nonnenbroich: "Weil es Spaß macht mit den Jungs zu arbeiten. Ich bin 27 Jahre im Geschäft, aber was die Jungs an Emotionen rüberbringen, ist gewaltig. Es war einfach ein tolles Erlebnis."

Man hat gesehen, wie die Spieler ihren Sieg mit einem Tänzchen gefeiert haben. Wurde im Anschluss die Nacht zum Tag gemacht?
Nonnenbroich: "Gar nix. Die sind ins Bett und haben gesagt, wir wollen in der zweiten Runde gewinnen.

Wie geht es jetzt weiter? Die Gegner in Runde zwei heißen USA und der Tschechischen Republik.
Nonnenbroich: "Es ist schwer zu sagen, was da drin ist. Normalerweise schlagen uns beide, aber wir haben so viel Euphorie aufgebaut, und wenn wir das auf Leistung umsetzen, dann könnte es interessant werden. Wir können befreit aufspielen. Die Jungs feiern jeden Punkt, sie spielen gerne für das und mit dem Publikum. Wir sind sehr beliebt beim Publikum."

Wird man Ihnen im Anschluss an die WM einen Orden verleihen?
Nonnenbroich: "Keine Ahnung, da müssen Sie mich nach der WM fragen. Man muss sehen, was passiert. Vor der WM war ich mir nicht sicher, ob der Vertrag bis zu Olympia 2012 weiterläuft, denn das kann in Afrika ganz schnell gehen. Ich kann mir vorstellen, dass das Arbeiten jetzt etwas ruhiger wird und sie sehen, dass die Arbeit auch zu Ergebnissen führt."

Alle Infos zur WM in Italien

Quelle: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan