headerphoto

U21 Beach-WM: Enttäuschung bei DVV-Duos

Große Enttäuschung in der DVV-Delegation bei der U21 Beach-WM im türkischen Alanya: Sowohl Cinja Tillmann/Christine Aulenbrock (USC Münster/Hamburger SV) als auch Finn Dittelbach/Steffen Drößler (FT Adler Kiel/VC Olympia Berlin) scheiterten im alles entscheidenden Spiel der Qualifikation. Somit nehmen nur die gesetzten Chantal Laboureur/Viktoria Bieneck (VC Olympia Berlin) und Lars Flüggen/Toni Hellmuth (SV Lindow/Gransee) am Hauptfeld teil.

U21 Beach WM
Foto FIVB: Finn Dittelbach bei einer Abwehraktion. Am Ende nutzte aller Einsatz nichts, mit Partner Steffen Drößler scheiterte er in der Qualifikation.

Nach dem die ersten Partien gegen Teams aus der Ukraine und San Marino jeweils sicher gewonnen wurden, musste in Spielen gegen die Tschechische Republik und die USA die Entscheidung über die Hauptfeld-Teilnahme fallen. Leider bewahrheitete sich die Befürchtung von Bundestrainer Elmar Harbrecht, der im Vorfeld gesagt hatte, dass das Leistungsniveau ausreichend sei, wichtig nur sei, die Nerven in den Griff zu bekommen. Genau dies war der Fall! Vor allem Aulenbrock/Tillmann konnten zu keiner Zeit an ihre Normalform heran reichen, die sie vor zwei Monaten zur Goldmedaille bei der U20-EM in Italien führte. Dagegen trafen Dittelbach/Drößler auf ein gutes amerikanisches Duo und unterlagen letztlich knapp.

Elmar Harbrecht: „Leider haben es beide Teams nicht geschafft! Cinja und Tine hielten dem Druck des „Single out“ nicht stand und spielten unter ihrem Niveau. Sie konnten nicht an die lockere und unbeschwerte Spielweise der U20-EM anknüpfen und waren schon in der ersten Partie sehr nervös. Die Jungs boten im ersten Spiel eine sehr starke Leistung, unterlagen dann jedoch vor allem taktisch sehr starken US-Spielern. Leider konnten Finn und Steffen nicht ihre Aufschlagstärke zur Anwendung bringen und haben den ein oder anderen Eigenfehler mehr gemacht als die Gegner.“

Dennoch ist Harbrecht weiter von den vier Talenten überzeugt. „Das Ausscheiden ist bei beiden Teams sehr schade, aber ihr großes Talent war in vielen Phasen zu sehen. Ich denke, wir werden an allen vier Athleten zukünftig noch viel Freude haben.“

Im 24-er Hauptfeld, welches zunächst in Vierergruppen absolviert wird, treffen Laboureur/Bieneck auf Duos aus der Türkei, Russland und der Slowakei. Flüggen/Hellmuth bekommen es mit Teams aus Österreich, Lettland und Spanien zu tun.

Ergebnisse mit deutscher Beteiligung
Dittelbach-Drößler GER [3] Lazzarini-VALENTINI SMR [14] 2-0 (21-8, 21-14)

Dittelbach-Drößler GER [3] Carlson-Hughes USA [6] 0-2 (25-27, 17-21)

Sulima-Udovenko UKR [13] Aulenbrock-Tillmann GER [4] 0-2 (12-21, 18-21)

Machova-Galova CZE [5] Aulenbrock-Tillmann GER [4] 2-0 (23-21, 21-17)


Das Frauen-Turnier der U21-WM
Das Männer-Turnier der U21-WM


Quelle: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan