headerphoto

DVV-Männer: Björn Andrae: „Wir wollen mithalten und sie ein bisschen ärgern“

Nur noch wenige Tage, dann steigt in drei deutschen Hallen eine brasilianische Samba. Am 17. (Ludwigsburg um 20.00 Uhr), 19. (Rüsselsheim um 18.00 Uhr) und 21. September (Heidelberg um 19.00 Uhr) gastiert Weltmeister Brasilien zu den letzten drei WM-Vorbereitungsspielen in Deutschland und steht den DVV-Männern gegenüber. Für alle Partien gibt es noch Tickets im Vorverkauf, aber auch an den Tageskassen.

DVV-Männer gegen Brasilien 09
Foto Conny Kurth: 2009 trafen Björn Andrae (hinten) und Brasiliens Zuspieler Bruno bereits dreimal aufeinander, 2010 kommt es erneut zu drei Vergleichen.

Am 16. September landet der brasilianische Tross um 10.50 Uhr in Frankfurt und wird von Vertretern der Banco do Brazil, dem langjährigen Partner des brasilianischen Volleyballs und Presenting Sponsor der drei Länderspiele, in Empfang genommen. Anschließend geht es per Bus in den Olympiastützpunkt nach Heidelberg, wo sich die deutsche Mannschaft bereits seit einigen Tagen vorbereitet. D.h. ab dem 16. September befinden sich 28 der weltbesten Volleyballer in Heidelberg, 14 des Weltranglisten-Ersten aus Brasilien, 14 vom „Aufsteiger“ 2009/2010, dem Weltranglisten-Elften aus Deutschland. Ganz nach dem Motto „Die WM zu Gast in Deutschland“.

Die Vorfreude auf die Spiele ist auch den deutschen Spielern anzumerken, Kapitän Björn Andrae sagt: „Wir wollen die Spiele nutzen, um an der Feinabstimmung weiter zu arbeiten. Wir spielen gegen das zur Zeit beste Team der Welt. Wir wollen mithalten, zu unserem Spiel finden, sie auch ein bisschen ärgern und vielleicht auch eines der Spiele gewinnen... Es werden drei tolle Spiele, und es ist immer eine Freude, gegen Brasilien zu spielen.“ Kurz nach dem letzten Vergleich erfolgt die Abreise zur WM nach Italien (25. September bis 10. Oktober). Die DVV-Auswahl fliegt am 23. September in den Vorrundenort Triest, die Brasilianer einen Tag zuvor nach Verona.

Die Statistik spricht eindeutig für die Südamerikaner: In den bisherigen 40 Vergleichen (darunter auch 11 Spiele der ehemaligen DDR) gelangen den deutschen Nationalteams lediglich elf Siege, der letzte datiert aus dem Jahr 1994 (!), als die deutschen Männer in der World League gewannen.

Der deutsche Kader: Marcus Böhme (VfB Friedrichshafen), Christian Dünnes, Stefan Hübner (evivo Düren), Max Günthör, Denis Kaliberda, Ferdinand Tille (Generali Haching), Georg Grozer (Rzeszow/POL), Robert Kromm (Ural Ufa/RUS), Jochen Schöps (Odintsovo/RUS), Sebastian Schwarz, Patrick Steuerwald (Perugia/ITA), Simon Tischer (Ankara/TUR), Björn Andrae (Kemerovo/RUS), Sebastian Prüsener (z.Zt. ohne Verein)

Der brasilianische Kader: Bruno, Marlon, Leandro Vissotto, Theo, Giba, Dante, Murilo, Joao Paulo Tavares, Joao Paulo Bravo, Rodrigao, Lucas, Sidao, Mario Jr, Alan

Alle Infos zur WM 2010


Quelle: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan