headerphoto

Kaczmarek/Schneider bei der Beach-DM: Saisonhöhepunkt und –abschluss in einem

Am letzten Augustwochenende finden traditionell die deutschen Beachvolleyballmeisterschaften in Timmendorfer Strand statt. Unter den sechszehn bestplatzierten Mannschaften in Deutschland wird der Deutsche Meister 2010 ermittelt. Titelverteidiger ist das Nationalduo Brink/Reckermann. Vom TV Rottenburg geht neben Marvin Klass, Stefan Schmeckenbecher und Raimung Wennig das Duo Kaczmarek/Schneider als bestplatziertes Team ins Rennen.



Das Stahls Europe Beachteam Kaczmarek/Schneider steht kurz vor ihrem Saisonabschluss in Timmendorfer Strand. Das Duo nutzt kurz vor dem Start bei den Deutschen Meisterschaften die Gelegenheit, um ein erstes Saison-Fazit zu ziehen und sich zu bedanken: „Die Saison, die wir gespielt haben, die ganzen Reisen zu den Turnieren überall in Europa, die Trainingslager in Rio und auf Fuerteventura, all das wäre ohne die große Unterstützung nicht möglich gewesen. Daher möchten wir uns einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die uns dies ermöglicht haben. Neben unserem Hauptsponsor, der Stahls Europe GmbH, gilt unser besonderer Dank unseren Teampaten hier aus unserer Region Rottenburg, sowie der Firma Ultra Sports für die Bereitstellung ihrer Produkte und unserem Physiotherapeuten Aris Haikalis“.

Mit dieser geballten Unterstützung im Rücken möchten die beiden Rottenburger bei den Deutschen Meisterschaften einen guten Saisonabschluss hinlegen. Rückblickend war es eine „durchwachsene“ erste Saison für das neu formierte Duo, in der die beiden einige Erfolge feiern konnten, allerdings auch ein paar Chancen nicht nutzen konnten. Die größten Erfolge waren die erfolgreiche Qualifikation zur Europameisterschaft in Berlin und die Siege des CEV-Satellite Turnier in Kiew und des smart-beach-Cup in Leipzig. Sicherlich hinter den Erwartungen des Teams blieben dagegen die Auftritte auf der World Tour, wo es dieses Jahr bei sechs Versuchen noch nicht zu einer erfolgreichen Qualifikation für das Hauptfeld gereicht hat: „Dieses Jahr hat es uns vor allem noch an der Konstanz gefehlt. Wenn wir unser Leistungsniveau abgerufen haben, hat es super funktioniert. Leider haben wir das nicht immer geschafft“ resümiert Schneider selbstkritisch.

Beim letzten Turnier der Saison, den Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand, will das Team noch einmal zeigen, was es kann. An Position 8 gesetzt geht es für das Team am Freitagmorgen zunächst gegen das neuntplatzierte Duo Huth/Lüdike vom THW Kiel. Da diese Begegnung zum ersten Mal zustande kommt, sind die Chancen schwer einzuschätzen. „Ich sehe unsere Chancen bei 50:50 für das erste Spiel. Wenn wir unseren Sideout halten, glaube ich, dass wir in Block / Abwehr im Vorteil sind“, gibt sich Kaczmarek optimistisch.

Sollten die beiden Rottenburger dieses Spiel gewinnen, warten in der zweiten Runde höchstwahrscheinlich keine geringeren als die amtierenden Weltmeister und Titelverteidiger Brink/Reckermann. „Das gibt jedem Spieler zusätzlich noch einen Ansporn. Am Freitagnachmittag in vollem Stadion von Timmendorf gegen die beiden Weltmeister zu spielen, wäre ein Traum,“ so Schneider, „auch wenn die Siegchancen dann sicherlich nicht bei 50:50 stehen“.



Quelle: TV Rottenburg



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan