headerphoto

Stelian Moculescu: 60 Jahre kein bisschen müde

Nach der Party war vor der Party: Einen Tag nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2010 feierte Trainer Stelian Moculescu seinen 60. Geburtstag. Dabei bereiteten dem Häfler Meistermacher etwa 250 Gäste in der Gästelounge der ZF Arena einen bewegenden Empfang

Moculescu
Sichtlich bewegt: Gaby Moculescu, Stelian Moculescu, Stella Baraka und Christian Moculescu (Foto: Günter Kram)


Zuerst war besetzt, dann ertönte das Freizeichen. Als die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen nach dem Meisterschaftstriumph zurück an den Bodensee reisten, überbrachten sie Trainer Stelian Moculescu schon kurz nach Mitternacht ihre Glückwünsche zum 60. Geburtstag auf ihre Art und Weise. „Happy Birthday, lieber Stelu. Happy Birthday to you“ intonierten Spieler und Betreuer via Telefon.

Erst im Morgengrauen endete der erste Teil der Party. Nur wenige Stunden später folgte Teil zwei und damit ein Empfang für den Mann, der wie kaum ein anderer für die Sportart Volleyball steht, den VfB zum Erfolg führte und die Stadt Friedrichshafen auch in sportlicher Hinsicht deutschland- und europaweit bekannt machte. Gut 250 Gäste zollten Moculescu in der Gästelounge der ZF Arena ihre Hochachtung und ließen ihn an seinem Ehrentag hochleben.

Er wirke am Spielfeldrand wie eine ungeduldige Raubkatze und sei ohne Zweifel der König des Volleyballs, sagte Peter Gerstmann. Als Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH wandte er sich ebenso wie Wunnibald Wösle (Beiratsvorsitzender der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH), Andreas Brand (Oberbürgermeister Stadt Friedrichshafen), Günter Hamel (Sportdirektor Deutscher Volleyballverband), seine Kinder Stella Baraka und Christian Moculescu sowie die gesamte VfB-Familie in persönlichen Ansprachen an den Jubilar.

„Ich überbringe die herzlichen Glückwünsche des Verbandes, mit dem du in den letzten Jahren – ich nenne es einmal modisch aktuell – ein spannendes Verhältnis hattest“, sagte Hamel. „Ich denke oft, dass ich einmal gelesen habe, dass man Karriere auf zwei verschiedenen Wegen machen kann. Einmal, in dem man etwas leistet oder indem man so tut, als würde man etwas leisten. Empfohlen wurde an dieser Stelle die erste Methode. Denn da sei die Konkurrenz wesentlich geringer. Es gibt nicht viel Konkurrenz für dich, wenn es um unsere Sportart in Deutschland geht.“

In Deutschland, wenn nicht sogar in ganz Europa, dürfte Moculescu der erfolgreichste Volleyballtrainer sein. Insgesamt 21 Meistertitel hat er bereits auf seinem Konto – 17 davon in Deutschland, elf mit dem VfB Friedrichshafen. Dazu kommen 20 Pokalerfolge und natürlich der Sieg in der Champions League 2007. Zwei Mal – 1972 als Spieler mit der rumänischen und 2008 als Trainer mit der deutschen Auswahl – nahm er an den Olympischen Spielen teil.

„Ich habe nicht erwartet, dass tatsächlich so viele Personen kommen und mir ihre Glückwünsche überbringen“, sagte Moculescu, bei dem bei so mancher Ansprache die eine oder andere Träne in den Augen blitzte.
„Das war sehr ergreifend. Vielen, vielen Dank dafür.“ Den Abend verbrachte er im kleinen Kreis zusammen mit seiner Familie – und damit natürlich auch mit Ehefrau Gaby, mit der am gleichen Tag seinen 33. Hochzeitstag feierte. „Von hundert Frauen hätten mich wahrscheinlich 99 verlassen“, sagte Moculescu und fügte hinzu: „Ohne dich, Gaby, würde das alles keinen Sinn machen.“

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan