headerphoto

Sven Winter zum dritten Mal in Folge Deutscher Meister - Mädchen holen Bronze!

2014, 2015 und 2016 - Sven Winter feiert seinen dritten Deutschen Meistertitel in Folge (Foto: Privat)

Wie schon 2014 und 2015 wurde Sven Winter (FT Freiburg/YS Friedrichshafen) in seinem Kieler „Wohnzimmer“ ungeschlagen Deutscher Beachvolleyballmeister in der Alterklasse U19. Diesmal mit Milan Sievers (KMTV Eagles Kiel) als Partner an seiner Seite, mit dem er auch vom 27.-31.07. gemeinsam für Deutschland bei den U19 Beach-Weltmeisterschaften in Zypern antreten wird. Lena Günther und Marie Koloseus vom Bundesstützpunkt Stuttgart gelang ebenfalls der Sprung auf das Treppchen.
 
Ganz so einfach war es mit dem Titelgewinn beim dritten Mal jedoch nicht. Nachdem die Beiden im Halbfinale gegen die Sagstetter Brüder von Anfang an vorne lagen und souverän gewannen, war das Finale dann nichts für schwache Nerven (22:20, 21:18). Das Thüringer Team Tom Orzelski und Linus Weber waren gut eingestellt in die Partie gestartet, konnten ihr Sideout bestens halten und den Block von Milan bzw. der Abwehr von Sven immer wieder Probleme bereiten. Erst als Sven zum Satzende einige der gut platzierten Shots ablaufen konnte, bot sich die Chance zum Break, welche er nach genauem Zuspiel von Milan auch spektakulär nutzen konnte. Mit einem Ass zum richtigen Zeitpunkt beendete Sven die Partie, so dass das Freiburg/Kieler-Duo nun optimistisch nach Zypern reisen kann.
 
Auch die anderen BaWü-Teams können mit ihren Platzierungen zufrieden sein. Besonders gesteigert haben sich Marian Epple und Mario Schmidgall, die als Gruppensieger immerhin die Viertplatzierten und an zwei gesetzten John/Kulzer schlagen konnten bzw. im Spiel um Platz 5 dem bayrischen Team Graven-Pfretzschner nach großem Kampf nur knapp in drei Sätzen unterlegen waren (21:19, 20:21, 13:15).
 
Platzierung der männlichen BaWü Teams:
1. Sven Winter (FT Freiburg/YS FN) / Milan Sievers (KMTV Eagles Kiel)                               
6. Marian Epple (VfB Friedrichshafen) / Mario Schmidgall (VfB Friedrichshafen        
8. Niklas Stooß (FT Freiburg/YS FN) / Jonas Reinhardt (VC 2000 Bad Kreuznach)             
16. Jan Scheuermann (Heidelberger TV) / Daniel Schlipf (VfB Friedrichshafen)               
25. Boris Deininger (TV Rottenburg) / Nico Lehmann (VC Dresden)                         
25. Fredrik Frisch (FT Freiburg) / Julian Schupritt (FT Freiburg)

Die beiden Stuttgarterinnen Lena Günther und Marie Koloseus freuen sich über die Bronzemedaille (Foto: Privat)
 
Lena Günther und Marie Koloseus (BSP Stuttgart) gelang ebenfalls der Sprung auf das Treppchen. Nach dem knapp verlorenen Halbfinale gegen Inga Thiele und Hannah Viemann gelang ihnen in einem umkämpften kleinen Finale der 2:1-Sieg gegen das Hamburger Team Niemeyer/Ziemer. 
 
Julika Hoffmann und Julia Wenzel  erspielten sich nach deutlicher Steigerung im Turnier den 6. Platz. In der Vorrunde gelang zwar ein Sieg gegen die späteren Vierten aus Hamburg, allerdings konnte man nach dem Hänger nur den zweiten Vorrundenplatz belegen. Dann gelangen zwei wertvolle Siege gegen Teams aus Bayern und Sachsen-Anhalt. Im Viertelfinale trafen die beiden Stuttgarterinnen auf die späteren Siegerinnen Harbring/Schmitz und unterlagen achtbar 16:21 und 19:21. Nach der guten Leistung gelang noch der Sieg gegen Deisel/Schwarz aus Bayern, bevor dann die Kräfte schwanden und die beiden den Barke-Schwestern aus Niedersachsen den 5. Platz überlassen mussten. 
 
Genauso wie Sven Winter sind inzwischen auch Lena Günther und Marie Koloseus auf Zypern eingetroffen, um ab heute in den Konstellationen Lena/Hannah Viemann sowie Marie/Sarah Schulz für Deutschland Medaillen aus dem Mittelmeer zu fischen.
   
Platzierung der weiblichen Ba-Wü-Teams: 
3. Lena Günther / Marie Koloseus (MTV Stuttgart)
6. Julika Hoffmann / Julia Wenzel (MTV Stuttgart)
14. Laura Slabon (VC Mönsheim) / Julia Thomas (Karlsruhe)                     
21. Leo Amann (Heidelberg) / Toni Kopp (VC Mönsheim)  
21. Emily Günter (MTV Stuttgart) / Samira Lawson-Body (MTV Stuttgart) 
21. Emma Lischke (Sinsheim) / Marina Sharafutinova (Paderborn) 
25. Jana Gratwol / Louisa Seib (TB Bad Krozingen) 
25. Alida Frenzel (Heidelberg) / Lana Lemke (HD-Rohrbach)

Michael Mallick & Sven Lichtenauer



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender