headerphoto

Beach WM U17w: Elsäßer/Kuhn mit langem Atem

Die Medaillengewinnerinnen der Württembergischen Meisterschaft U17 (Foto: Privat)

Am 10.07. richtete das Tübinger Modell erstmals Württembergische Meisterschaften im Beachvolleyball auf der Anlage der Geschwister-Scholl Schule aus. In der Kategorie U17 nahmen 12 Mannschaften aus ganz Württemberg teil. Trotz eines großen Teilnehmerfeldes waren die meisten Spiele knapp und heiß umkämpft. Bei deutlich über 30 Grad bot sich ein überwiegend ausgeglichenes Feld.
 
Trotzdem zogen die beiden Tübingerinnen Elisabeth Schilke und Klara Single ohne Satzverlust ins Finale ein. Auch im Halbfinale gegen Melissa Finteis und Antonia Schmid aus Eislingen blieb die Bilanz der beiden makellos. Einen wesentlich schwereren Weg ins Finale hatte das Duo Lena Kuhn (Rottenburg) und Henriette Elsäßer (Ochsenhausen). Nachdem die beiden auf dem Siegerbaum des Double Out Systems bereits gegen Single/Schilke verloren, mussten die beiden den Umweg über den Verliererbaum gehen.
 
Ausgerechnet gegen die Vereinskolleginnen aus Rottenburg stand Lena Kuhn mit ihrer Partnerin am Rande einer zweiten Niederlage und dem Aus bei der Württembergischen Meisterschaften. Ein hart umkämpfter Tiebreak Sieg gegen Frese/Ehmann wies allerdings doch noch den Weg ins Halbfinale gegen Magdalena Fischer und Saskia Lenk.
 
Von einer Niederlage und einem Tiebreak geschwächt lagen Kuhn/Elsäßer folgerichtig auch schnell gegen das Stuttgarter Duo zurück. Nur mit einer überragenden Energieleistung kämpften sich die beiden zurück ins Spiel und gewannen sensationell auch das Halbfinale denkbar knapp im Tiebreak. Fischer/Lenk schüttelten die Enttäuschung der knappen Niederlage schnell ab und holten sich gegen Finteis/Schmid souverän Bronze.
 
Im Finale standen sich nun also Single/Schilke und Kuhn/Elsäßer gegenüber. Im ersten Satz setzten die Tübingerinnen ihre überragende Turnierleistung fort und besiegten Kuhn/Elsäßer deutlich. 
Was nun geschah hatte sich in den zwei Runden davor bereits abgespielt. Kuhn/Elsäßer kämpften sich zurück und gewannen sowohl den 2. als auch den 3. Satz denkbar knapp. So triumphierte ein Team dank einer unfassbaren Energie- und Motivationsleistung die U17 Meisterschaften in Tübingen.
 
Ergebnisse Württembergische Meisterschaften U17 weiblich 
1. Henriette Elsäßer (SV Ochsenhausen) / Lena Kuhn (TV Rottenburg)
2. Elisabeth Schilke / Klara Single (FV Tübinger Modell)
3. Magdalena Fischer / Saskia Lenk (MTV Stuttgart)
4. Antonia Schmid / Melissa Finteis (TSG Eislingen)
5. Leonie Felger / Jule Leverenz (FV Tübinger Modell)
5. Laura Frese / Lily-Marie Ehmann (TV Rottenburg)
7. Anna Künstle / Anna-Marie Hefler (FV Tübinger Modell)
7. Franziska Haas / Carolin Ott (SSV Ulm 1846)
9. Nina Ludwig / Julia Macharzki (TV Rottenburg)
9. Anais Pockorny / Friederike Leitholf (FV Tübinger Modell)
9. Mia Zorn / Miranda Wharam (FV Tübinger Modell)
9. Josephine Göhring (TTV Dettingen) / Paulina Saur (TG Nürtingen)

Philip Kondic



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender