headerphoto

22.Württembergische Mixed-Meisterschaften 2009 - Presseberichte

SC Blönried - Artikel an Schwäbische Zeitung:

Sieger - TSV Bad Saulgau

TSV Bad Saulgau holt sich den Meistertitel bei den 22. Württembergische Volleyball Mixed-Meisterschaften am 03.05.2009 in Blönried.

TSV Bad Saulgau ist neuer Württembergischer Mixed-Meister und qualifiziert sich, gemeinsam mit dem TSV Berkheim, für die Süddeutschen Mixed-Meisterschaften!

Der VLW und die Volleyball-Abteilung des SC Blönried, haben am 03. Mai 2009 gemeinsam die 22. VLW-Mixed-Meisterschaften in Blönried bei Aulendorf ausgerichtet.

Bei strahlendem Wetter begrüßte zu Beginn der Veranstaltung der 1. Vorsitzende des Sportkreises Ravensburg, Herr Rainer Kapellen, die Mannschaften. Er bedankt sich beim Ausrichter des Turniers, dem SC Blönried und VLW, für die hervorragende Organisation und wünscht allen Mannschaften erfolgreiche Spiele. Im Anschluss sprechen die Vertreter der Gemeinde Aulendorf, Herr Bürgermeister Matthias Burth und Ortsvorsteher Hartmut Holder, Grußworte. Der Leiter des Studienkollegs, Herr Klaus Schneiderhan, als Hausherr heißt die Mannschaften willkommen und beglückwünscht sie zu den bisherigen sportlichen Leistungen, die zu dieser Qualifikation führte. Mit dem Freizeitwart des VLW, Michael Wüchner erfolgt im Anschluss die Siegerehrung der einzelnen Bezirksmeister aus der Spielsaison und die Eröffnung der Spiele.

In der Vorrunde wird in zwei Gruppen mit jeweils sechs Teams gespielt. Bei Spielmodus "Jeder gegen Jeden" erreichen jeweils die ersten Zwei jeder Gruppe das Halbfinale, um im Überkreuzvergleich, die Finalteilnehmer zu ermitteln.
Nach der Auslosung am Morgen ist schon klar, dass es in keiner Gruppe ein leichtes Unterfangen sein wird, das Halbfinale zu erreichen:

In der Gruppe A treffen die Mannschaften TSV Bad Saulgau, Gereizt 3-3, Gsälzbära 1 SV Böblingen, TSV Lehrensteinsfeld 1, TSF Ludwigsfeld 1 und Schmetterlinge DJK aufeinander. In der Gruppe B spielen die Mannschaften des TSF Welzheim 3, Panama Böblingen, TV Hausen Caipirinia, SV Jedesheim, TSV Weilimdorf und TSV Berkheim 3-3 (Meister 2008) gegeneinander.

In der Gruppe A erspielen sich der TSV Saulgau den Gruppensieg vor dem Zweiten die Schmetterlinge DJK aus Schwäbisch Gmünd. Beide Mannschaften können sich damit für das Halbfinale qualifizieren. Bereits im Vorrundenspiel beider Mannschaften ließ keinen Zweifel aufkommen, dass jede Mannschaft über gute Nerven und Siegeswillen verfügt. Dritter wurde Gereizt 3-3, vierter der TSF Ludwigsfeld, fünfter Gsälzbära 1 SV Böblingen und 6 der TSV Lehrensteinsfeld.

In der Gruppe B, kann sich der Gewinner der Meisterschaft 2008, der TSF Berkheim, mit einem 2:0 Sieg über die Mannschaft des TV Hausen Caipirinia gleich gut starten. Im nächsten Spiel traf die Mannschaft auf den TSF Welzheim, und diese Partie endete Unentschieden.
Der Gruppensieg ging schließlich an den TSF Berkheim, dicht gefolgt von dem Gruppenzweiten dem TSF Welzheim 3. Dritter die Mannschaft des TSV Weilimdorf, vierter SV Jedesheim, fünfter TV Hausen und sechster Panama Böblingen.

Der TSV Bad Saulgau spielt das erste Halbfinale gegen die Mannschaft des TSV Welzheim 3. Die Mannschaft aus Saulgau, die mit großer Fangemeinde angereist war, hatte am Ende der Partie auf der Zielgerade die Nase vorn und kann das Spiel mit 2:0, und 50:44 Bällen zu ihren Gunsten verbuchen. Bis zum Schluss war es ein spannendes Spiel, das die Zuschauer begeisterte.

Im zweiten Halbfinale treffen die Schmetterlinge DJK Schwäb. Gmünd, wie bereits im Jahr 2008, auf den TSV Berkheim. Wenn man das noch sagen kann war das zweite Halbfinalspiel noch spannender, als das erste Halbfinalspiel. Die Schw. Gmünd konnten durch ein geschlossenes Spielsystem begeistern und bis zum Schluss jedes Satzes war nicht zu ahnen, wer den Satz gewinnen wird. Jedoch konnte Berkheim mit starken Abwehr-, Block- und Angriffaktionen die Sätze mit 2:0 und 50:45 Punkten für sich entscheiden.

Und so kam es im Finale zum auf einander treffen zwischen der Mannschaft des TSV Bad Saulgau und des TSF Berkheim.

Entsprechend der tollen Stimmung in der Halle und einem fast fehlerfreiem Spiel mit vielen Blocks und durchschlagskräftigen Angriffen brachte die 1:0-Satzführung für den TSV Bad Saulgau. Berkheim kann nicht zur alten Spielform des Halbfinales zurückfinden.
Eine Aufschlagserie war verantwortlich für eine zwischenzeitlich Führung der Saulgauer, die Berkheim zwar noch verkleinern, aber nicht aufholen konnte. Ab Mitte des zweiten Satzes ließen die Saulgauer sich die Führung nicht mehr nehmen und gewinnen mit 2:0 Sätzen und 50:43 Punkten.
Somit holte sich der TSV Bad Saulgau den Meistertitel der 22. Volleyball-Mixed-Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch für eine tolle und konstante Leistung.

Bei der Siegerehrung durch Herrn Michael Wüchner, VLW Freizeitwart, beglückwünscht er alle Mannschaften zu den Spielen. Zum Abschluss bedankt er sich bei Herrn Thorsten Kownatzki, Abteilungsleiter der Volleyballabteilung des SC Blönried, für die tolle und reibungslose Organisation und Ablauf des Turniers.

SC Blönried: Orga-team mit Sponsoren
Bild: SC Blönried - Orga-Team mit Sponsoren

Beide Teams, Saulgau und Berkheim sind damit für die Süddeutschen Mixed-Meisterschaften qualifiziert. Dort treffen Sie dann auf die besten Mannschaften der Landesverbände aus Bayern, Südbaden, Nordbaden, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Thüringen und Sachsen, um den Süddeutschen Mixed-Meister zu küren und die Qualifikation zum Deutschen BFS-Cup zu erreichen.

Endergebnis:
1. TSV Bad Saulgau (2 : 0 - 50 : 43)
2. TSV Berkheim
3. Schmetterlinge DJK Schwäbisch Gmünd (2 : 0 - 50 : 45)
4. TSF Welzheim
5. Gereizt 3 : 3 (2 : 0 - 50 : 34)
6. TSV Weilimdorf
7. TSF Ludwigsfeld 1 (1 : 1 - 49 : 43)
8. Jedesheim 1
9. Gsälzbära 1 SV Böblingen (2 : 0 - 50 : 35)
10. TV Hausen Caipirinia
11. TSV Lehrensteinsfeld (2 : 0 - 50 : 43)
12. HP FC 110 Böblingen Panama


PDF-Acrobat  Bericht - WM 2009



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan-Mixed

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan-Mixed:
Mixed / Spielrunde (allg. Info