headerphoto

Ellwanger Volleyballer holen den Pokal

Unerwartet deutlich konnten sich die Spieler des TSV Ellwangen gegen die Mannschaften aus Fellbach und Remshalden durchsetzen. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga holten sich die Ellwanger zum Saisonabschluss nun auch noch den Pokal.

TSV Ellwangen
Überraschender Pokalsieger: TSV Ellwangen

Im Halbfinale lauteten die Paarungen: Ellwangen gegen Fellbach und Remshalden gegen Schorndorf.
Dort lief es vor allem für den Turnierfavoriten und Landesligaaufsteiger aus Schorndorf nicht so wie erwartet. Die Mannschaft tat sich unerwartet schwer gegen die sehr homogene Bezirksliga-Truppe aus Remshalden. Während Remshalden mit jedem Punkt souveräner agierte, fand Schorndorf keine Mittel gegen die starke Abwehr. So kam es zu einem in dieser Höhe völlig unerwarteten 3:0 Sieg für den Außenseiter.

Auf dem anderen Feld hatte es Ellwangen zeitgleich mit der Mannschaft aus Fellbach zu tun. Von Beginn an ließ die Heimmannschaft keinen Zweifel daran, dass sie ins Finale wollte. Sehr konzentriert im Spielaufbau und konsequent im Angriff und Block, ließen die Ellwanger der Mannschaft aus Fellbach wenig Chancen zu punkten. Dementsprechend deutlich fiel der 3:0 Sieg aus. Somit war das Minimalziel Finale erreicht.

Leider verletzte sich Libero Vladi Barysnikov im letzten Satz, so dass Spielertrainer Volker Hirschmiller die Mannschaft gegen Remshalden umbauen musste. Für Barysnikov übernahm der abwehrstarke Neuzugang aus Brasilien Lukas Mariano die Liberoposition.
Die Spieler aus Remshalden begannen im Finale gegen Ellwangen so wie sie gegen Schorndorf aufgehört hatten, sehr homogen und abwehrstark, während Ellwangen nur sehr schleppend ins Spiel fand.
Remshalden konnte sich zwar nicht deutlich absetzen, aber Ellwangen hinkte ständig einem Punkterückstand nach, was schlussendlich zum Satzverlust führte. Auch im zweiten Durchgang zeigten die Spieler aus Remshalden, warum sie im Finale waren. Ellwangen spielte nun wesentlich konzentrierter und konnte vor allem im Mittelblock punkten, dennoch konnten sich die Ellwanger nicht entscheidend absetzen. Trotz einer kleinen Schwächephase am Schluss des Satzes reichte es zu einem knappen Satzgewinn.
Erst im dritten Satz fanden die Ellwanger zu ihrem wuchtigen Angriffsspiel. Den harten Schlägen und der sehr konzentrierten Blockarbeit hatte Remshalden nichts mehr entgegenzusetzen. Die Gäste hatten gerade mal acht Punkte auf der Habenseite als der Satz zu Ende war.
Nun ließen sich die Ellwanger nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Auch der vierte Satz verlief ähnlich deutlich wie der dritte. Mit 3:1 Sätzen gewannen die Ellwanger den Bezirkspokal. Nach dem Aufstieg der zweite Höhepunkt in der Saison.

Grundlage für das gute Abschneiden in diesem Jahr war vor allem die Entwicklung der jungen Spieler, die zum größten Teil noch der A-Jugend angehören und die sehr starke und ausgeglichen besetzte Spielerbank. Dies lässt darauf hoffen, dass die Ellwanger auch in der Bezirksliga ganz vorne mitspielen können.
(Bericht & Foto: TSV Ellwangen)

Endstand Bezirkspokalfinale Herren:
1. TSV Ellwangen 1
2. SV Remshalden 1
3. SG Schorndorf 1
3. SV Fellbach 4

Endstand Bezirkspokalfinale Damen:
1. SG DJK Schwäb. Gmünd/TSV Mutlangen 1
2. DJK Aalen 1
3. SV 1845 Esslingen 1
3. SG TG Nürtingen/TSV Wernau 2




Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan-Mixed

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan-Mixed:
Mixed / Spielrunde (allg. Info