headerphoto

Leistungsstaffeln U20 / U18

Innerhalb des VLW werden bei der U20 und bei der U18 die Leistungsstaffeln Süd und Nord mit je sieben Mannschaften gebildet. Ausnahmsweise kann der Jugendauschuss acht Mannschaften in einer Staffel zulassen.

Bei der Einteilung der Staffeln können die Bezirksgrenzen überschritten werden, sofern dies aufgrund der Meldezahlen oder kürzeren Anfahrtswege nötig ist.

Ein Verein kann nur mit einer Mannschaft an den Spielen der Leistungsstaffeln teilnehmen.

NEU:  Haben sich bis zum Termin der Qualifikationsturniere weniger als vier Mannschaften für eine Leistungsstaffel angemeldet, kann der Jugendausschuss entscheiden, die Staffel abzusagen (siehe Jugendordnung in der Fassung vom 13.11.2011, Bestimmungen für den Jugendspielverkehr 2.2.1). Die betreffenden Vereine haben dann die Möglichkeit das Team straffrei abzumelden oder in die Bezirksspielrunde zu wechseln. Nachmeldungen sind dann nicht mehr möglich.

Die Mannschaftsmeldung muss bis zum 31.03. für die kommende Saison an den Jugendspielwart erfolgen.


Qualifikationsturniere für die Leistungsstaffeln:
Siehe hierzu den entsprechenden Unterpunkt zu dieser Seite in der Navigationsleiste!

Zur Bildung der Jugend-Leistungsstaffeln Nord und Süd für das kommende Spieljahr finden ggf. Qualifikationsturniere statt.

Erläuterung zum Vorgehen bei der Einteilung bzw. Qualifikation der Leistungsstaffeln:
Meldeschluss ist der 31.03. jeden Jahres. Haben sich bis dahin sieben Mannschaften für eine Staffel angemeldet, steht die Staffel fest. Falls sich acht Mannschaften melden wird eine Staffel mit acht Teams gebildet. Melden sich mehr als acht Teams wird eine Qualifikation gespielt. Melden sich weniger als sieben Mannschaften bis zum 31.03. werden noch Nachmeldungen in ihrer chronologischen Reihenfolge angenommen bis es maximal sieben Mannschaften sind. Nachmeldungen gehen allerdings nur bis zu den Qualiturnieren. Danach sind die Staffeln abgeschlossen.

Außerdem hat der Jugendausschuss folgende Regelung beschlossen, die seit der Saison 2008/2009 gelten:
-> Qualifikation für die Leistungsstaffeln:
Die Plätze 1 – 3 der Württembergischen Endrunde der vorherigen Saison sind direkt für die Leistungsstaffel der entsprechenden Altersklasse qualifiziert. (d.h. wer bei der letzten WM (Beispiel: 2009) der U18 / U20 erster, zweiter oder dritter wird, muss für die kommende Saison (Beispiel: 2009/2010) für die U18 / U20 kein Qualifikationsturnier spielen, sondern ist direkt zugelassen). Der Verein muss sich aber trotzdem ganz normal bis zum 31.3. bei der Jugendspielwartin anmelden.
-> Es wurden folgende Strafen für die Leistungsstaffeln eingeführt:
AbmeldenvoneinemQualifikationsturniernachdem05.04.: 102,00EUR
AbmeldenvonderLeistungsstaffelnachdem31.03.: 80,00EUR

Bitte bei der Meldung beachten:
Sollten sieben oder weniger Meldungen für eine Staffel eingehen, sind die gemeldeten Mannschaften automatisch qualifiziert und die Abmeldung wird nach LSO bestraft. Leistungsschwache Mannschaften und Mannschaften, die nur melden, um ein Turnier spielen zu können, sollten sich die Anmeldung genau überlegen.

Nur über die Teilnahme an der Spielrunde der Jugendleistungsstaffeln besteht die Möglichkeit zur Qualifikation für die Württembergischen Meisterschaften der U20 und U18.

Austragungsmodus:
Es findet nur ein Turnierwochenende statt. Bei entsprechender Meldezahl wird am Samstag und Sonntag gespielt. Je nach Hallenverfügbarkeit kann das Turnier am Samstag und Sonntag an unterschiedlichen Orten stattfinden.

Teilnehmer:
U20 und U18 Jugendmannschaften, die in der Jugendleistungsstaffel spielen wollen. Pro Verein darf nur eine Mannschaft je Kategorie gemeldet werden. Sollte eine Staffel nicht voll besetzt sein, kann auch eine zweite Mannschaft eines Vereins spielen. Es kann sich aber nur eine Mannschaft pro Verein für die Württembergischen Meisterschaften qualifizieren.

Spielerpässe:
Es müssen gültige Spielerpässe für den teilnehmenden Verein vorliegen.
Für die Teilnahme eines Jugendspielers/einer Jugendspielerin an Qualifikationsspielen zu den Jugend-Leistungsstaffeln kann bei einem Vereinswechsel dieses Jugendspielers/dieser Jugendspielerin eine verkürzte Wartezeit bei der Passstelle beantragt werden. Ein erneuter Vereinswechsel desselben Jugendspielers/derselben Jugendspielerin kann dann nur nach einer Wartezeit von drei Monaten gemäß LSO 6.4, jedoch frühestens zum 1.1. des folgenden Jahres erfolgen.
(LSO 6.4.1 - beschlossen durch VLW-Präsidium)

Spielmodus:
Der Spielmodus wird je nach Teilnehmerzahl festgelegt.

Ausrichtung:
Jeder Teilnehmer kann sich für die Ausrichtung bewerben. Vorraussetzung ist allerdings eine Spielhalle mit mindestens zwei Spielfeldern.

Anmeldung:
Meldungen und Bewerbungen für die Ausrichtung müssen bis zum 31.März gesendet werden an: Jugendspielwart, E-Mail: jugendspielwart@vlw-online.de

Es können nur schriftliche Meldungen berücksichtigt werden.

Direktqualifikation:
Anträge auf Direktqualifikation zur Württembergischen Meisterschaft nach VLW-Bestimmungen für den Jugendspielverkehr 2.2.1 a) sind ebenfalls bis zum 31.März an den Jugendspielwart, E-Mail: jugendspielwart@vlw-online.de, zu richten.




Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan

Der Punkt


Der "Punkt" ist die Nachwuchskonzeption für Baden-Württemberg. Einfach mal reinschauen ... mehr