headerphoto

15. Dt. BFS-Cup (Mixed) 2007 in Köln-Worringen (LV Nordrhein-Westfalen)

Ganz im Zeichen des Volleyballs stand das Worringer Sportzentrum am 27. und 28. Oktober 2007. Denn dort richtete die SG Köln-Worringen die Deutschen Meisterschaften 2007 (Deutscher BSF-Cup) der Mixed-Mannschaften aus.

FSV Keltern-Weiler aus Nordbaden belegte erneut den hervorragenden 3.Platz. Im Halbfinale traf die Mannschaft leider auf den späteren Sieger TSV Vaterstetten und verlor dort nach hartem Kampf mit 2:0 Sätzen. Im Spiel um Platz 3 musste das Team gegen die favorisierte Mannschaft des KT 43 Köln antreten. Auch hier wurde um jeden Punkt gekämpft, doch die Nordbadener hatten das glücklichere Ende für sich und gewannen gegen den Nord-Cup-Sieger mit 2:0 Sätzen

Der VLW war vertreten durch den TSF Ludwigsfeld, der in der Endabrechnung den 10.Platz belegte! Gratulation an die Mannschaft aus dem Bezirk Süd für dieses tolle Spieljahr, denn sie qualifizierte sich zum 1.Mal für die Württembergischen Meisterschaften, belegten dort auf Anhieb den 2 Platz und kamen so zum Süd-Cup. Auch dort spielten sie ein überragendes Turnier und konnte sich mit dem 5.Platz direkt für diese Meisterschaften qualifizieren. Wie gesagt: Kompliment an die Mannschaft!

-> Gesamtbericht über den Turnierverlauf
-> Link zur Homepage des Aurcihters mit Bildergalerien

Endergebnisse aus Woringen:
1. TSV Vaterstetten, LV Bayern
2. SVB Icebreaker Schwerin, LV Mecklenburg-Vorpommern
3. FSV Keltern-Weiler, LV Nordbaden
5. ESV Schwerin, LV Mecklenburg-Vorpommern
4. KT 43 Köln, LV Nordrhein-Westfalen
6. VVV Berlin, LV Berlin
7. SC Freising, LV Bayern
8. VSC Plattball Schwerin, LV Mecklenburg-Vorpommern
9. SC Baden-Baden, LV Nordbaden
10. TSF Ludwigsfeld, LV Württemberg

11. BP Köln-Worringen, LV Nordrhein-Westfalen-Ausrichter
12. TV Rheinfelden "Spargelbären", LV Südbaden

TSV Vaterstetten, Deutscher Mixed-Meister 2007
TSV Vaterstetten, Deutscher Mixed-Meister 2007

3.Platz: FSV Keltern-Weiler
3.Platz: FSV Keltern-Weiler

10.Platz: TSF Ludwigsfeld
10.Platz: TSF Ludwigsfeld


Es wurde nicht nur Volleyball gespielt.
Denn neben dem spannenden Endspiel zwischen Vaterstetten und dem letztjährigen Sieger, den Icebreaker Schwerin, war sicherlich auch die „Kölsche Nacht“ ein weiteres Highlight dieser Meisterschaften. Etwa 500 Besucher erlebten die Sunday Minds, die die Halle mit Coverversionen wie Die perfekte Welle, KnockingHeavensdoor, Summer of 69 und einer Reise durch die letzten drei Musikjahrzehnte anheizte. Matze Knoop alias Supa Richie schaffte es anschließend mit Gesang und Comedy die kleine Halle zum Toben zu bringen. Die Stroßeräuber warteten mit beliebten Karnevalscovern, Die Hände zum Himmel, Rut sin die Ruse, Ich bin e Räuber, Supergeilen Zick und einem noch größeren Ensemble Stimmungsmacher auf. Die Anmoderationen von AlmKlausi übernahm Supa Richie, der für eine halbe Stunde Mallorcaatmosphäre verbreitete und einige Anwesende auf die Biergartengarnituren brachte. Die nächste Nummer im Programm war Roberta Lorenza, mit verschiedenen deutschen, englischen und italienischen Covern schloss sie an die Stimmung an. Als Roberta Lorenza die Bühne verließ und Supa Richie erneut eine Anmoderation begann, war es bereits kurz vor Mitternacht, aber an ein Ende schien hier nicht zu denken zu sein. Der nächste, der sich die Ehre gab, war Olaf Henning. Er präsentierte sowohl Lieder vom neuen Album als auch alt bekannte. Die Manege ist leer und Cowboy und Indiana brachten die Gäste zum mittanzen und –singen. Und auch hier war noch nicht Schluss. Mit einigen Coverversionen ging nun Jörg Böhner an den Start und ließ die Anwesenden vergessen dass es bereist 0:30 war. Um 0:50 betraten dann die 3 Colonias mit einem Sketch-, Musikprogramm die Bühne und regten die Lachmuskeln der Gäste noch einmal an.
Als um 1:30 die Bühnenshow vorbei war, wurde bis um 5:00 im Bistro weitergefeiert.

Bilder des Abends (1)

Bilder des Abends (2)

Bericht des TSF Ludwigsfeld zur Teilnahme am Deutscher BFS-Cup 2007 in Woringen bei Köln:

Der Großteil unserer Mannschaft begann die Reise nach Köln schon am frühen Freitag Morgen, um den restlichen Tag dort zum Shopping und Sightseeing zu nutzen. Die ganze Sache ließ sich also zunächst wie eine Art Ausflug an. Dieser Eindruck wurde noch verstärkt durch unsere Übernachtungsunterkunft, die, aus Ermangelung anderer Möglichkeiten, die Jugendherberge in Hürth war.
Am Samstag Morgen machten wir uns dann zur Halle in Köln-Worringen auf. Wir folgten den Hinweisschildern „Deutscher BFS-Cup“. Zur Begrüßung gab es dort eine Kiste Sprudel, eine Flasche Sekt und eine Teampackung Hanuta mit Meisterschaftslogo. An der Tür unserer Umkleide hing ein Schild mit unserem Vereinsnamen, darunter die Bemerkung „Deutsche Meisterschaft“. Im Inneren der Spielhalle waren neben der Deutschlandfahne und der des DVV noch die Flaggen der Bundesländer, aus denen die teilnehmenden Mannschaften kamen, aufgehängt. Als dann noch bei der Begrüßung durch eine Sängerin oben auf der Tribüne die Nationalhymne gesungen wurde, kribbelte es bei jedem im Bauch:
Wir sind tatsächlich Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften im Mixed-Volleyball, unglaublich!
Dann hieß es, sich auf das Volleyballspielen zu konzentrieren. In unserem ersten Spiel gegen den ESV Schwerin hielten wir überraschend gut mit und verloren nur knapp. Mit etwas Glück wäre sogar ein Satzgewinn möglich gewesen. Beim zweiten Spiel gegen den FSV Keltern-Weiler, den Finalisten der Süddeutschen Meisterschaften, waren wir ohne Chance. Auch das dritte Spiel an diesem ersten Turniertag, gegen KT 43 Köln, den Norddeutschen Meister, mussten wir erwartungsgemäß verloren geben. Trotz der Niederlagen hatte das Spielen Spaß gemacht, wir konnten immer wieder punkten und schöne Spielzüge zustande bringen. Mindestens genauso schön wie das eigene Spielen war, den anderen Mannschaften, die teilweise mit früheren Erst- und ZweitligaspielerInnen gespickt waren, zuzusehen. Sie zeigten richtig tolles Volleyball.
Für den Abend hatten sich die Organisatoren große Mühe gegeben. Zunächst gab es für die Mannschaften ein großes Buffet. Dann waren alle zur unterhaltsamen „Kölschen Nacht“ eingeladen, bei der viele verschiedene Kölner Bands und Alleinunterhalter auftraten. Dazu gab es natürlich reichlich Kölsch.
Wir blieben trotz der guten Stimmung nicht bis zum bitteren Ende, denn für Sonntag Morgen, 9.00 Uhr, war genau das Spiel angesetzt, bei dem wir uns echte Siegeschancen ausrechneten. Denn gegen die Mannschaft vom TV Rheinfelden hatten wir bereits bei den Süddeutschen Meisterschaften gespielt und knapp gewonnen. Und tatsächlich konnten wir uns auch dieses Mal mit 2:0 durchsetzen und erreichten damit das Spiel um den neunten Platz. Dass wir das letzte Spiel der Vorrunde gegen den VSC Schwerin wieder verloren, spielte keine Rolle mehr. Wir waren einfach glücklich, unter den „Top Ten“ zu sein. Unser Gegner im Platzierungsspiel war der SC Baden-Baden. Auch hier versuchten wir unserer Devise, in jedem Spiel möglichst viele Punkte zu machen, treu zu bleiben, verloren zwar, freuten uns aber trotzdem riesig über unseren 10.Platz. Im Finale siegte der TSV Vaterstetten verdient mit 2:0 gegen die Titelverteidiger Icebreaker Schwerin.
Der Volleyball, den wir bei der Siegerehrung zusammen mit einer „Ehrenurkunde“ bekamen, wird immer ein ganz Besonderer für uns sein. An ein solch erfolgreiches Jahr hatte vor Jahresfrist keiner von unserer Mannschaft gedacht. Die Teilnahme an den Meisterschaften war ein wirklich tolles und unvergessliches Erlebnis. Ob wir jemals wieder bei Deutschen Mixed-Meisterschaften mitspielen dürfen, weiß niemand. Aber schön wär’s.

Elke Baco / Josef Betz (TSF Ludwigsfeld)


PDF-Acrobat  Dt BfS-Cup 2007 - Bericht.pdf
PDF-Acrobat  Dt BfS-Cup 2007 - Turnierbericht



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan-Mixed

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan-Mixed:
Mixed / Spielrunde (allg. Info