headerphoto

Beschluss des FZ-Ausschuss - 01.04.2006 (Mixed 2/4 Ost Staffel C...)

Beschluss des Freizeitausschusses vom 01.04.2006 (Mixed 2/4 Ost Staffel C...):

1. Der ... wird aus der Wertung herausgenommen, da die Mannschaft zurückgezogen hat.

". 5. Spielverlegung/Nichtantreten
Bei Absage, Nichtantritt oder Verspätung (15 min nach dem festgesetzten Spielbeginn) einer Mannschaft ist für jedes durchzuführende Spiel der Spielverlust mit Wertung 0:2 / 00:50 die Folge.
Tritt eine Mannschaft in den Staffeln A oder B bei 2 Spielen und in den Staffeln C bis E bei 4 Spielen nicht an, dann wird Sie aus der Staffelwertung herausgenommen (Tabellenletzter). Sie kann aber an den anderen Spieltagen außer Konkurrenz teilnehmen.."
Damit werden alle Spiele des ... mit 0:2, 00:50 für die anderen Mannschaften gewertet.

2. ... hat sich für den 1. Spieltag entschuldigt und ist nicht angetreten. Auch hier tritt der 1. Absatz in Kraft.

". 5. Spielverlegung/Nichtantreten
Bei Absage, Nichtantritt oder Verspätung (15 min nach dem festgesetzten Spielbeginn) einer Mannschaft ist für jedes durchzuführende Spiel der Spielverlust mit Wertung 0:2 / 00:50 die Folge."
Damit werden die Spiele von Holzleim gegen die am 1. Spieltag anwesenden Mannschaften mit 0:2, 00:50 für diese Mannschaften gewertet.

Da ... an diesem Spieltag gegen ... hätte spielen müssen, diese aber zurückgezogen haben, hätte ... am 1. Spieltag 3 Spiele gehabt. Somit trifft der 2. Absatz für ... nicht zu.

".Tritt eine Mannschaft in den Staffeln A oder B bei 2 Spielen und in den Staffeln C bis E bei 4 Spielen nicht an, dann wird Sie aus der Staffelwertung herausgenommen (Tabellenletzter)..."

Deshalb bleibt ... in der Wertung.

3. Ich möchte trotzdem nochmals an den Fairplay-Gedanken erinnern.

".Ein/e Spieler/in darf nicht in einer niedrigklassigeren Mannschaft "aushelfen".
Hat eine Mannschaft am Spieltag kurzfristig zu wenig Spieler/innen, dann sollte von der spielfreien Mannschaft dieses Spieltages der/die fehlende/n Spieler/innen ausgeliehen werden..."


Wie Herr Wüchner in seiner Mail vom 28.03.2006 12:37:17 schrieb, ist Fairplay ein Begriff, der ein bestimmtes sportliches Verhalten kennzeichnet, das über die bloße Einhaltung von Regeln hinausgeht. Es beschreibt eine Haltung des Sportlers: der Respekt vor dem sportlichen Gegner und die Wahrung seiner physischen und psychischen Unversehrtheit. Der sportliche Gegner wird als Partner gesehen.
Fairplay gebietet also:
- die Anerkennung und Einhaltung der (Spiel-)Regeln,
- den partnerschaftlichen Umgang mit dem Gegner,
- auf gleiche Chancen und Bedingungen zu achten,
- das Gewinnmotiv zu "begrenzen" (kein Sieg um jeden Preis),
- Haltung in Sieg und Niederlage zu bewahren.
Fairplay ist also auch eine Art zu denken, nicht nur als eine Art des Verhaltens.




Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan