headerphoto

29. Württembergische Mixed-Meisterschaften 2016 - Presse

 29. Württ. Mixed-Meisterschaften 2016 (Hans-Peter Heer, VLW-Bezirksfreizeitsportwart Nord)

Der VLW und die Volleyball-Abteilung des SV Heilbronn am Leinbach haben am 01.05.2016 die 29. Württembergischen Mixed-Meisterschaften in der Römerhalle in Neckargartach ausgerichtet. Aufgrund des diesjährigen 125-jährigen Vereinsjubiläums des SV Heilbronn am Leinbach hat die Volleyball-Abteilung dieses Event erhalten. Der VLW sagt herzlichen Glückwunsch.
 
Die Eröffnung nahmen die Heilbronner Sportbürgermeisterin und Schirmherrin der Veranstaltung, Agnes Christner, der Volleyball-Abteilungsleiter des SV Heilbronn, Andreas Popp, und der VLW-Vertreter Michael Wüchner, Vizepräsident beim VLW, vor.  Im Anschluss erfolgte die Ehrung der Bezirksmeister durch Frau Christner, Alexander Popp und Michael Wüchner.
 
Qualifiziert waren 12 Mannschaften aus den 4 Bezirken des VLW. Den kürzesten Anreiseweg hatten wohl die Nachbarn der Neckarsulmer S.U. und des FSV Bad Friedrichshall. Doch auch die Mannschaften vom TSV Gomaringen, SV Vaihingen, SV Kirchdorf, TSV Crailsheim, TV Kressbronn, SV Jedesheim, von der TSG Backnang und der SG Stern Stuttgart und vom TSF Dornhan und TSF Welzheim fanden ihren Weg nach Heilbronn.
 
Die Vorrunde wurde in 2 Gruppen mit je 6 Mannschaften gespielt. In der Gruppe A belegten die Mannschaften der SV Vaihingen und der Neckarsulmer Sport Union die Plätze eins und zwei, sowie FSV Bad Friedrichshall, Platz eins, und TV Kressbronn, Platz zwei, in der Gruppe B. Diese vier Mannschaften hatten sich für das Halbfinale qualifiziert. Leider gab es auch einen nicht so schönen Vorfall, bei der Mannschaft vom TSV Gomaringen verletzte sich eine Spielerin, so dass diese Mannschaft ab dem zweiten Spiel alle Spiele der Vorrunde außer Konkurrenz spielen musste, da sie leider keine Ersatzspielerin hatten. Hierfür herzlichen Dank, denn somit war auch ein reibungsloser Turnierablauf gewährleistet.
 
Den Zuschauern boten sich spannende Spiele mit schnellen Ballwechseln, beeindruckender Abwehrleistung und vor allem viel Kampfgeist bei allen Mannschaften. Je weiter der Turniertag voranschritt, desto mehr steigerte sich das von Anfang an hohe Niveau auf den Feldern, denn immerhin rückten mit jeder gespielten Runde die Endspiele näher. Die Halbfinals bestritten SV Vaihingen gegen TV Kressbronn sowie Neckarsulmer Sport Union gegen FSV Bad Friedrichshall. Somit kam es im zweiten Halbfinale zu einem reinen „Nordderby“. Für das Finale qualifizierten sich in spannenden Spielen die Mannschaften vom SV Vaihingen und vom FSV Bad Friedrichshall. 
 
Das Spiel um Platz 3 gewann die Mannschaft von der Neckarsulmer Sport Union mit 2:0 gegen den TV Kressbronn. Das Finale entschied die Mannschaft vom SV Vaihingen mit einem klaren 2:0 gegen den FSV Bad Friedrichshall für sich. Einen herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft vom SV Vaihingen zum Gewinn der Württembergischen Meisterschaft 2016. Die Mannschaften vom SV Vaihingen, FSV Bad Friedrichshall und die Neckarsulmer Sport Union (als Ausrichter) vertreten den Volleyball-Landesverband Württemberg nun beim BFS-Cup Süd, der am 10./11. September 2016 in Neckarsulm stattfindet.
 
Ein herzliches Dankeschön an die Volleyball-Abteilung des SV Heilbronn am Leinbach für die Ausrichtung die hervorragende Bewirtung während des gesamten Tages.
 
Hans-Peter Heer, VLW-Bezirksfreizeitsportwart Nord




Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan-Mixed

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan-Mixed:
Mixed / Spielrunde (allg. Info