headerphoto

19. Deutscher BFS-Cup 2011 in Boltenhagen (LV Mecklenburg-Vorpommern)

Am 29./30.10.2011 fand beim VSC Boltenhagen (LV Mecklenburg-Vorpommern) der 19. Deutscher BFS-Cup 2011 für Mixed-Mannschaften statt.

Aus dem Bereich des VLW hatten sich die Mannschaft des SV Vaihingen (LV Württemberg) bei den Süddeutschen Mixed-Meisterschaften am 10./11.09.2011 in Esslingen für die Meiterschaften qualifiziert.
Ferner vertreten der FSV Keltern-Weiler (LV Nordbaden)
und der VC Offenburg (LV Südbaden) die Baden-Württembergischen Landesfarben!

Ergebnis:
1. Icebreacker Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern)
2. TSV Vaterstetten (Bayern)
3. VSV 06 Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern)
4. KT 43 Köln (Nordrhein-Westfalen)
5. FSV Keltern-Weiler (Nordbaden)
6. TSV M.-Nymphenburg (Bayern)
7. SV Vaihingen (Württemberg)
8. Reform Magdeburg (Sachsen-Anhalt)
9. TSV Iffeldorf (Bayern)
10. VC Offenburg (Südbaden)
11. Oldenburger SV (Schleswig-Holstein)
12. VSC Boltenhagen (Sachsen-Anhalt)


Bericht des SV Vaihingen:
Am 29./30.10.2011 fand beim VSC Boltenhagen (LV Mecklenburg-Vorpommern) der 19. Deutscher BFS-Cup 2011 für Mixed-Mannschaften statt. Die 12 besten Mannschaften aus Deutschland kämpften zwei Tage um den Titel des Deutschen Meisters.

Aus dem Bereich des VLW hatte sich die Mannschaft des SV Vaihingen mit einem hervorragenden vierten Platz bei den Süddeutschen Mixed-Meisterschaften für die Deutschen Meisterschaften in Grevesmühlen qualifiziert, bei der insgesamt 12 Mannschaften aus sieben Bundesländern antraten.

Der SV Vaihingen tat sich bei den ersten Gruppenspielen am Samstag zunächst ungewohnt schwer. Die spielerische Leistung konnte jedoch kontinuierlich gesteigert werden – spannende und umkämpfte Spiele waren die Folge. Durch einen klaren 2:0 Sieg gegen den Oldenburger SV konnte der erste Tag noch mit ausgeglichenem Punktekonto abgeschlossen werden – und das Endspiel um den Halbfinaleinzug gegen den KT 43 Köln am nächsten Morgen war erreicht.

In einem hochklassigen Spiel ging der erste Satz aber mit 25:27 verloren – durch ein 25:20 im zweiten konnte in der extrem ausgeglichenen Gruppe jedoch zumindest der vierte Tabellenplatz gesichert werden. Unter der lautstarken Unterstützung der mitgereisten Fans konnte der SV Vaihingen schließlich das finale Plazierungsspiel gegen Magdeburg für sich entscheiden und beendete das Turnier am Ende auf einem guten und leistungsgerechten siebten Platz.

Auch der Kampf um den Halbfinaleinzug in der zweiten Gruppe verlief ähnlich spannend. Denkbar knapp konnten sich der TSV Vaterstetten und die Icebreakers Schwerin gegen den FSV Keltern-Weiler durchsetzen.

Im Kampf um den Titel kam es nach den jeweiligen Halbfinalsiegen der beiden Mannschaften zur Neuauflage des spannenden Vorrundenspiels. Schlussendlich gewannen die Icebreakers aus Schwerin in einem packenden Finale mit 2:1 gegen den TSV Vaterstetten. Das kleine Finale entschied der VSV 06 Schwerin gegen die KT 43 Köln für sich.

Lob gab es für den Ausrichter dieser Meisterschaft (VSC Boltenhagen) von allen Seiten für die Organisation. Das ansprechende Rahmenprogramm sowie die sehr schöne Unterkunft direkt an der Ostsee garantierten allen Teilnehmern einen tollen Aufenthalt.



Weitere Informationen finden Sie über die Navigationspunkte auf der Homepage des DVV - http://www.volleyball-verband.de/bfs - und auf der Homepage des Ausrichter: http://www.vsc–boltenhagen.de




Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan-Mixed

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan-Mixed:
Mixed / Spielrunde (allg. Info