headerphoto

Deutschland feiert Traum-Comeback mit Sieg über Europameister Polen

Die DVV Männer haben ein überaus gelungenes Comeback in der World League gefeiert. Gegen Europameister Polen setzte sich der Gastgeber vor 3.000 begeisterten Zuschauern in der Porsche Arena Stuttgart 3:1 (23-25, 25-18, 25-22, 26-24) durch.
Sieben Jahre nach dem letzten Auftritt auf der World League-Bühne waren es vor allem Georg Grozer (32) und Robert Kromm (16), die den Erfolg mit ihren Punkten sicherstellten. Auf polnischer Seite punktete Bartosz Kurek (14) am erfolgreichsten.

Am 6. Juni um 15.00 Uhr folgt der zweite Vergleich beider Teams an gleicher Stelle. Es gibt noch Karten an der Tageskasse!

Ausführlicher Spielbericht & Bilder: DVV

Stimmen zum Spiel
Denis Kaliberda: „Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung. Unser herausragender Spieler war sicher Georg Grozer. Meine eigene Leistung war ganz okay, aber das wichtigste war, dass wir gewonnen haben.“

Georg Grozer: „Ich bin sehr, sehr zufrieden. Unser Start war phänomenal, und es hat sehr großen Spaß gemacht hier heute vor so vielen Zuschauern zu spielen. Am Anfang waren wir etwas nervös, aber Raúl hat gesagt, dass wir keine Selbstzweifel haben müssen und die haben wir dann auch nicht gehabt. Unser Team hat sehr gut zusammen gespielt.“

Grzegorz Lomacz (Spieler POL): „Ich bin natürlich nicht glücklich, dass wir dieses Spiel verloren haben. Die Deutschen haben sehr gut gespielt, ihr Block und ihre Angabe waren sehr gut. Unser bester Spieler war unser Außenangreifer (Anm. d. Redaktion: Bartosz Kurek), der einige gute Punkte machen konnte.“

Piotr Gruszka (Kapitän POL): „Schade, dass wir verloren haben, weil es das erste Spiel in der World League war. Und da startet man lieber mit einem Sieg. Die Deutschen haben guten Volleyball gespielt, wir müssen uns mehr auf uns konzentrieren.“

Björn Andrae: „Alle, die in der Stammformation gespielt haben, hatten noch nie zuvor in der World League gespielt. Wir haben sehr aggressiv gespielt, es war eine beeindruckende Leistung.“

Daniel Castellani (Trainer POL): Deutschland hat sehr gut gespielt. Für uns war es schwer, Kontrolle über das Spiel zu bekommen, weil Deutschland einen guten Rhythmus hatte und sehr viel Druck ausgeübt hat.

Raúl Lozano: „Ich bin sehr, sehr zufrieden. Fast mehr mit der Leistung, als über den Sieg. Deutschland hat 2003 das letzte Mal in der World League gespielt, nur zwei, drei Spieler hatten Erfahrung in diesem Wettbewerb. Das erste Spiel in der World League ist wie im normalen Leben: Man ist nervös, das ist wie beim ersten Kind, der ersten Freundin oder am ersten Schultag.“

Quelle: DVV




Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan

Der Punkt


Der "Punkt" ist die Nachwuchskonzeption für Baden-Württemberg. Einfach mal reinschauen ... mehr