headerphoto

Baier/Köstler und Schmid Taubert gewinnen den VLW-LBS-Cup in Ludwigsburg (VolleyNews 04-2001)

Der Wettergott ist ein Beachvolleyball-Fan

Ob sich die dritte Ausgabe der Württembergischen Endrunde um den VLW-LBS-Cup in Ludwigsburg schon als Traditionsveranstaltung bezeichnen lässt, darüber könnte man trefflich streiten. Unbestritten hingegen ist, dass das Sandspektakel die Qualitätsnote "sehr gut" erhalten muss. Die Organisation stimmte, das Turnier bot sportliche Leckerbissen, von den kulinarischen Angeboten ganz zu schweigen; die Kinder kamen nicht nur beim Schminken und den Mitmach-Angeboten auf ihre Kosten, und auch der Wettergott hat wieder einmal seine Vorliebe zum Beachvolleyball auf dem Ludwigsburger Marktplatz bewiesen. Mehr als 10.000 Zuschauer feierten bei strahlendem

Sonnenschein die Spielerinnen und Spieler, egal ob sie nun als Verlierer oder Sieger vom Platz gingen. Einziger Wermutstropfen: Viele Fans verließen gleich nach dem Schlusspfiff die Ränge und warteten nicht mehr auf die Siegerehrung.

"Alte" und "neue" Titelgewinner jubelten auf dem Beachfeld: Bettina Köstler und Wiltrud Baier gewannen erstmals die Württembergischen Meisterschaften. Die Ulmerin und die Freiburgerin besiegten im Finale das Geschwisterpaar Christiane und Sibylle Klein vom Spvgg Möckmühl und nahmen dafür einen Scheck über 1.200 Mark entgegen. Bei den Herren blieb alles beim Alten: Das Fellbacher Duo Dirk Taubert und Jochen Schmid verteidigte erfolgreich seinen Titel gegen die Lintner-Brüder Christoph und Philipp. Ein kleiner, nicht böse gemeinter, Tipp: Vielleicht sollten sich die beiden unterlegenen Geschwisterpaare einmal neu mischen und bei einem Mixed-Turnier starten?

Neben den Titeln und den DVV-Punkten gabs im Ludwigsburger Sand noch mehr zu ernten: Insgesamt 10.000 Mark Preisgeld verdienten sich die Teilnehmer in der Sommerhitze. Die Sieger strichen 1.300 Mark bzw. 1.200 Mark (Damen) ein, für die Zweiten blieben 800 bzw. 680 Mark und für die Drittplatzierten gab es immerhin noch 620 und 500 Mark.

Wer von der Sonne immer noch nicht genug bekommen hatte, dem heizten am Samstag Abend Culture Beat und Melanie Thornton ordentlich ein. Gefeiert wurde übrigens nicht nur das Beachwetter sondern auch die Übernahme von Turnierausrichter RMB Radio durch Radio Energy. Die neue Energie sprang direkt auf die Fans herunter, die im Übrigen besonders von Mrs. Thornton elektrisiert zu sein schienen. Anschließend feierten sich die Spieler mit Gästen im Ludwigsburger "Gaston".

An dieser Stelle möchten wir uns noch insbesondere bei Markus Bechert bedanken, der die Endrunde in Ludwigsburg wieder einmal voll im Griff hatte.



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender