headerphoto

Prädikat „Partnerschule des Volleyballs“ für die Realschule Creglingen

Volleyballverband zeichnet die RSC für drei Jahrzehnte beispielhafte Jugendarbeit aus!
 
Creglingen/Stuttgart.Im Rahmen des Volleyball -  RP-Finales wurde der ausrichtenden Realschule Creglingen eine besondere Auszeichnung verliehen. Für beispielhaftes Engagement über nunmehr bereits drei Jahrzehnte erhielt die Schule vom Volleyball-Landesverband Württemberg das Prädikat „Partnerschule des Volleyballs“ – eine Auszeichnung, die zuvor lediglich eine weitere Schule in Baden – Württemberg erhalten hatte.
 
Johannes Fezer, Vizepräsident des Volleyball-Landesverbands, zeigte sich hoch erfreut, mit der Realschule Creglingen eine Schule auszeichnen zu dürfen, „die wie keine andere auf eine lange Erfolgsgeschichte in der Volleyball-Nachwuchsarbeit zurückblicken kann“.
Stichpunktartig skizzierte Fezer die Entwicklungsschritte, die Grundlage für die Erfolgsgeschichte des Creglinger Volleyballmodells waren und sind: Volleyball-Arbeitsgemeinschaften, langjährige überaus erfolgreiche Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“- Wettkämpfen und Jugendmeisterschaften auf Verbandsebene, die Gründung des Volleyball-Teilinternats (VoTi) , die Einrichtung eines Vollinternatszuges, den Aufbau eines Sportprofilzuges an der Realschule Creglingen , die Ausbildung von Schülersportmentoren für Volleyball, die systematische Gründung eines Kooperationsnetzwerkes mit Grundschulen und dessen Weiterentwicklung zum Modellprojekt „Volleyballschule Hohenlohe-Taubertal“.
Entscheidend für die Erfolgsgeschichte, so der VLW-Vizepräsident, war, dass „die Realschule Creglingen nie stehen geblieben ist, sondern sich stetig weiter entwickelt und den veränderten Herausforderungen stets neu gestellt hat“.  Er überreichte an Schulleiter Leonhard Sackmann und Sportlehrer und VoTi-Leiter Roland Schappacher-Heid Urkunde und Plakette des Volleyball-Landesverbands sowie ein Starterpaket mit Volleybällen und bedankte sich für das langjährige beispielhafte Engagement für die sportliche Jugendarbeit.



Namens der Stadt Creglingen zeigte sich Bürgermeister Uwe Hehn hoch erfreut über die Würdigung der beispielhaften Jugendarbeit im Volleyball. Er dankte Schulleiter Leonhard Sackmann sowie den Trainern Schappacher-Heid und Mehring für ihren ausgezeichneten langjährigen Einsatz zum Wohle der Kinder und Jugendlichen.
 
Die Grüße des Staatlichen Schulamts Künzelsau überbrachte die leitende Schulamtsdirektorin Ursula Stock persönlich. Sie sei außerordentlich stolz, so Stock, mit der Realschule Creglingen eine Schule in ihrem Schulamtsbereich zu haben, die durch ihr langjähriges beispielhaftes Engagement im Volleyball-Sport weit über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus bekannt wurde und geschätzt wird.
 
Schulleiter Leonhard Sackmann bedankte sich bei VLW-Vizepräsident Fezer für die Auszeichnung seiner Schule mit dem Prädikat „Partnerschule des Volleyballs“. Die Leistungen, die im Volleyball seit vielen Jahren erbracht werden, seien jedoch nur möglich durch das außergewöhnliche Engagement der Trainer und Lehrer –insbesondere des langjährigen VoTi-Leiters Roland Schappacher-Heid und seines Trainerkollegen Holger Mehring.
Schappacher-Heid, der 1986 nach Creglingen kam, um mit dem damaligen Sportlehrer und Volleyballtrainer Rudi Sonnenbichler das „VoTi“ als erstes Teilinternat für eine Spielsportart in Baden-Württemberg aufzubauen, habe eine beeindruckende Bilanz an Erfolgen auf RP-, Landes- und auch Bundesebene vorzuweisen und hat sich in nunmehr fast 27 Jahren als unermüdlicher Förderer von Kindern und Jugendlichen bleibende Verdienste erworben.
Als Meilensteine, die Schappacher-Heid im Laufe der Zeit „gesetzt“ habe, bezeichnete der Schulleiter der Creglinger Realschule  insbesondere die Gründung und Ausgestaltung des Sportprofilzuges an der RSC ( seit 1995 ), den Aufbau und die stetige Weiterentwicklung des VoTi, die Gründung und Leitung eines Vollinternatszuges ( 1990 bis 2001 ), die systematische Einrichtung eines Kooperationsnetzwerkes mit umliegenden Grundschulen und dessen Weiterentwicklung zur „ebmpapst-Volleyballschule Hohenlohe-Taubertal“ und seine langjährige engagierte Tätigkeit als Kreisbeauftragter und Beauftragter des Regierungspräsidiums Stuttgart für den Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.
Schappacher-Heid habe sich, so Schulleiter Sackmann, nicht nur um den Volleyballsport, sondern insgesamt um die Realschule Creglingen besonders verdient gemacht.
 
Namens der Volleyballerinnen und Volleyballer der Realschule Creglingen bedankte sich Roland Schappacher-Heid bei den zahlreichen Gästen, die aus Anlass der Auszeichnung der RS Creglingen durch den Volleyball-Landesverband in die Sporthalle gekommen waren. Besonderen Dank richtete er an die Ehrengäste, die mit ihrem Kommen ein „deutliches Zeichen für die Wertschätzung gesetzt“ hätten, die sie der Schule entgegen bringen.
Die besonderen Leistungen, die an der Realschule Creglingen über mehrere Jahrzehnte im Volleyballsport erbracht wurden, hängen aus seiner Sicht mit den ausgesprochen guten Bedingungen zusammen, die diese Schule ausmachen. Schappacher-Heid nannte hier insbesondere „engagierte Lehrerinnen und Lehrer, die sich weit über das Normalmaß hinaus für ihre Schüler einsetzen“, „engagierte Schülerinnen und Schüler, die sich in hohem Maße mit ihrer Schule identifizieren“, sowie „Eltern, die es schätzen, wenn ihre Kinder nicht nur gefördert, sondern vor allem gefordert werden“.
Nicht zuletzt und besonders hob er den „Glücksfall“ hervor, in Leonhard Sackmann seit vielen Jahren einen Schulleiter zu haben, „der Lehrerinnen und Lehrern ebenso wie Schülerinnen und Schülern den nötigen Freiraum lässt, um ihre besonderen Fähigkeiten und Talente zu entdecken und zu entwickeln“.
Zusammen mit einer Spielerin der Mädchen-Volleyballmannschaft ernannte Schappacher-Heid den Schulleiter zum „Ehrenspielführer aller RSC-Volleyballmannschaften“ und überreichte ihm als Dank und Anerkennung für die über lange Jahre gewährte Unterstützung und den Rückhalt, den er den Sportlerinnen und Sportlern seiner Schule stets gewährt hat, ein Mannschaftstrikot.


RSC              

www.realschule-creglingen.de                                                                                                                                              



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender